Die schönsten Leuchttürme in Dänemark

Dänemarks jüngster Leuchtturm: der Lyngvig Fyr

Der Leuchtturm Lyngvig Fyr ist der jüngste Leuchtturm Dänemarks, der an der dänischen Nordseeküste errichtet wurde. Anlass zum Bau des Lyngvig Fyr war ein Schiffbruch, bei dem 24 Seeleute an der hiesigen Küste ums Leben kamen.

Drei Jahre später, am 3. November 1906, war das helle, blinkende Licht des Lyngvig Fyr zum ersten Mal über der Nordsee und dem Ringkøbing Fjord zu sehen. Obwohl der Lyngvig Fyr inzwischen nicht mehr für den Schiffsverkehr eingesetzt wird, ist der Leuchtturm weiterhin jeden Abend aktiv.

Wenn du an die Spitze des 38 Meter hohen Leuchtturms gelangen möchtest, musst du zunächst die 228 Stufen erklimmen. Oben angekommen, wirst du mit einem fantastischen Blick über die tiefblaue Nordsee und die wunderbare Heide- und Dünenlandschaft Jütlands belohnt. Der Lyngvig Fyr befindet sich zwischen dem Hafenstädtchen Hvide Sande und dem Ferienort Søndervig kann das ganze Jahr über besichtigt werden.

Schau auch unbedingt beim ehemaligen Haus des Leuchtturmwärters vorbei, das heute als Museumsshop und Ausstellungsgebäude dient. Hier findest du eine große Auswahl an Retroartikeln, nostalgischer Handwerkskunst und antiker Möbel. Im angrenzenden Café kannst du gemütlich Platz nehmen und ein typisch dänisches Smørrebrød genießen. Draußen gibt es Tische mit Bänken und einen großen Spielplatz.

Die Gegend um den Lyngvig Fyr hat eine Menge toller Ereignisse für dich zu bieten. Der Leuchtturm ist Teil des Ringkøbing-Skjern Museums, ein Zusammenschluss zahlreicher historischer Museen und Ausstellungsorte der lebenden Geschichte Dänemarks. Diese bieten das ganze Jahr über viele Führungen und Aktivitäten für die ganze Familie an.

Leuchtturm Lyngvig Fyr

Der Leuchtturm Lyngvig Fyr befindet sich auf der Landzunge Holmsland Klit am Ringkøbing Fjord zwischen Hvide Sande und Søndervig.

Adresse
Holmsland Klitvej 109
6960 Hvide Sande

Leuchtturm Lyngvig Fyr

Am westlichsten Punkt gelegen: der Leuchtturm Blåvandshuk Fyr

Wer den westlichsten Punkt Dänemarks sucht, muss in der Region Blåvand einfach nach dem Leuchtturm Blåvandshuk Fyr Ausschau halten. Der denkmalgeschützte Leuchtturm ging erstmals vor über 100 Jahren am Silvesterabend 1900 in Betrieb. Bis heute ist er aktiv und gilt als das Wahrzeichen der Region.

Leuchtturm Blåvandshuk Fyr am westlichsten Punkt Dänemarks in Blåvand

Um den Schiffsverkehr nachts vor dem heimtückischen Riff Horns Rev zu warnen, blinkt die rotierende Linse des Leuchtturms alle 20 Sekunden dreimal. Die Schiffe können den hellen Lichtstrahl des Blåvandshuk Fyr noch aus einer Entfernung von bis zu 60 Kilometern sehen.

Für seine Besucher ist der Blåvandshuk Fyr eine große Attraktion. Wer die 170 Treppenstufen des 39 Meter hohen Blåvandshuk Fyrs erklimmt, wird mit einem einmaligen 360-Grad-Panoramablick belohnt. In Richtung der tiefblauen Nordsee lässt man seinen Blick über die weite Küste der Landzunge Blåvands Huk bis zum Hvidbjerg Strand und den vier Maultier-Bunkern am Strand schweifen. Auf der anderen Seite wendet man sich der Dünenlandschaft Westjütlands zu.

Die Schönheit der Natur ist bei jedem Wetter einzigartig. Wer Glück hat, kann einen der zahlreichen Vogelschwärme beobachten, die jedes Jahr das Gebiet um die Landzunge Blåvands Huk passieren.

Leuchtturm Blåvandshuk Fyr

Der Leuchtturm Blåvandshuk Fyr ist das Wahrzeichen des Ferienorts Blåvand und markiert zugleich den westlichsten Punkt Dänemarks.

Adresse
Fyrvej 106
6857 Blåvand

Webseite
esmark.de/leuchtturm-blavand/

Leuchtturm Blåvandshuk Fyr

Rau und schön: der Leuchtturm Bovbjerg Fyr

Schönheit kann auch mal rau sein – das werden jedenfalls die Besucher des Bovbjerg Fyr feststellen. Der rote Leuchtturm, befindet sich nördlich der Hafenstadt Thorsminde, hält seit über 130 Jahren dem mal tobenden, mal sanften Wetter in Dänemark stand und reckt sich dabei 41 Meter am Rande der hohen Bovbjerg-Klippe empor.

Leuchtturm Bovbjerg Fyr in der Westküste in Dänemark

Am Ende der 92 Stufen des Bovbjerg Fyr wartet ein Aussichtsbalkon auf dich, der einen tollen Blick auf die geschwungenen Moränenhügel und das gnadenlos schöne, offene Meer gewährt. Die Leuchtkegel des Bovbjerg Fyr konnte viele Jahre lang den Schiffsverkehr vor Schiffbrüchen bewahren. Heute ist der Bovbjerg Fyr nicht mehr aktiv.

Dafür ist der Leuchtturm aber vor allem ein Anziehungsort für Kunstbegeisterte geworden. Im Bovbjerg Fyr werden jeden Monat neue Ausstellungen von regionalen und internationalen, bekannten und weniger bekannten Künstlerinnen und Künstlern gezeigt.

Wer es gemütlich Angehen möchte, besucht das ehemalige Haus des Leuchtturmwärters und gönnt sich im hiesigen Café eine süße oder herzhafte Leckerei. Wie wäre es zum Beispiel mit einem dänischen Hot Dog. Die Küche wird von engagierten Freiwilligen organisiert, die ausschließlich lokale und frische Zutaten verwenden.

Als Andenken für zu Hause gibt es im Laden des Bovbjerg Fyr eine große Auswahl an leckeren Marmeladen und traditionellem Kunsthandwerk.

Leuchtturm Bovbjerg Fyr

Der Bovbjerg Fyr befindet sich in der Gemeinde Lemvig nördlich der Fischerstadt Thorsminde. Der rote Turm steht oberhalb der Steilküste Bovbjerg Klint.

Adresse
Fyrvej 27
7620 Lemvig

Webseite
https://esmark.de/der-leuchtturm-bovbjerg-fyr/

Leuchtturm Bovbjerg Fyr

Weitere sehenswerte Leuchttürme in Dänemark

  • Rubjerg Knude Fyr Der Leuchtturm liegt inmitten der Wanderdüne zwischen Lønstrup und Løkken. 2019 wurde der Rubjerg Knude Fyr verschoben, damit er aufgrund seiner geringen Entfernung zur Nordsee nicht abrutschen würde.
  • Hanstholm Fyr: Der älteste dänische Leuchtturm an der Westküste Jütlands wurde 1843 erbaut. Seine Feuerhöhe von 65 Meter ist die Höchste des Landes.
  • Det hvide Fyr i Skagen: Der achteckige Leuchtturm liegt in Skagen an der Spitze Dänemarks. Er ist nicht mehr aktiv.
  • Leuchtturm Anholt: Der Leuchtturm liegt auf der Insel Anholt im Kattegat. Hier brannte eines der ersten Leuchtfeuer Dänemarks. Seine Geschichte reicht bis ins Jahr 1560 zurück.
  • Det Grå Fyr: Ein grauer Leuchtturm in Skagen und der zweithöchste Leuchtturm in ganz Dänemark. Er wurde 2017 zu einem Zugvogelzentrum umgebaut.
  • Hirtshals Fyr: Ein Leuchtturm im Norden Jütlands. Mit seiner Feuerhöhe von 57 Meter ist er einer der höchsten Leuchttürme Dänemarks.
  • Sletterhage Fyr: Der Leuchtturm liegt am südlichsten Punkt der dänischen Halbinsel Helgenæs in Djursland. Er kann nur im Sommer besichtigt werden.

Aufgrund der COVID-19-Pandemie kann es vorkommen, dass Attraktionen vorübergehend geschlossen werden müssen. Auch diverse Veranstaltungen können nicht immer planmäßig durchgeführt werden.

Wir versuchen unseren Informationen so aktuell wie möglich zu halten, bitte informiert euch zur Sicherheit immer auch direkt bei den Veranstaltern und Attraktionen über den aktuellen Status.

Kategorien: Aktivitäten

Über den Autor - Oliver

Ich komme ursprünglich aus Norddeutschland und bin vor einigen Jahren hier in unsere schöne Ferienregion an der Westküste ausgewandert. Ich bin viel für euch im Gebiet unterwegs und berichte spannende Neuigkeiten.

2 Antworten zu “Die schönsten Leuchttürme in Dänemark”

  1. Fam.Günther Fey sagt:

    Das ist ein schöner Beitrag zu Schönheiten in Dänemark, wir kennen bisher nur den Leuchturm Lyngvig Fyr den haben unsere Kinder bei jedem Urlaub besucht und sind nach oben gestiegen, beim nächsten mal werden wir auch die anderen 4 Leuchttürme besuchen, wir glauben das bis dahin auch das erste Enkelkind mit dabei sein wird. Das erste mal waren
    wir 1997 dort als unser erster Sohn 3 Jahre war.

  2. Thomas Lange sagt:

    Hallo Oliver, vielen dank für den tollen Leuchtturmartikel, ich bin ein großer Leuchtturmfan und habe auf
    meinen Dänemarkreisen alle Leuchttürme der dänischen Westküste besucht, ein schöner Leuchtturm fehlt
    noch auf Deiner Liste, der Lodbjerg Fyr im Nationalpark Thy. Ein kleiner Tipp von mir für eine Tagestour von
    Hvide Sande gen Norden auf der 181 nach Thyboron,dann mit der Fähre nach Agger und weiter zum Nationalpark Thy und zum Lodbjerg Fyr,der Ausblick ist wunderschön,die Anlage ist komplett renoviert,mit einem kleinen Museum und einem Kaffee zum gemütlich sitzen. Die Fahrt dahin ist wunderschön mit verschiedenen Landschaften,Kirchen und Blicken auf das Meer und Dünen,besonders zu empfehlen im Frühjahr,wenn der Ginster blüht auf dem weg zum Leuchtturm. Einer meiner Lieblingsleuchttürme ist der Lynvig Fyr,es ist immer wie nach Hause kommen,wenn man vor Ihm steht,man ist wieder in Dänemark,wenn man nicht da ist,hilft,die Webcam vom Leuchtturm Zeit zum Träumen, ich bin schon voller Vorfreude auf meinen Septemberurlaub bei Euch LG ans ganze Esmark Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht, sondern dient nur den Zweck, Spam zu identifizieren bzw. um in Verbindung mit eventuellen Verlosungen die Gewinner direkt per E-Mail informieren zu können.
Erforderliche Felder sind markiert *

DatenschutzImpressumSitemap
Suchen ...