Aktuelles Wetter in Dänemark

Aktuelle Wetterinformationen findest du in den Wettergraphen für die nächsten sieben Tage. In Dänemark ist das Wetter oft sehr viel besser, als von den meisten angenommen. Dank des Golfstroms, der Dänemarks Westseite passiert, herrscht ein mildes Küsten-Klima sowohl im Sommer als auch im Winter. Gerade entlang der jütländischen Westküste weht der Wind meist aus Westrichtung und schickt somit ganzjährlich warme Strömungen aufs Land.

Die Wetteraussichten der nächsten sieben Tage

Sunday

Regen
10°C
9°C
2 m/s
west-südwest
Monday

Bewölkt
9°C
10°C
5 m/s
öst
Tuesday

Regen
14°C
16°C
6 m/s
süd-südöst
Wednesday

Regen
16°C
13°C
11 m/s
südwest
Thursday

Teilweise bewölkt
12°C
9°C
11 m/s
west
Friday

Teilweise bewölkt
11°C
9°C
10 m/s
nordwest
Saturday

Bewölkt
11°C
12°C
7 m/s
nordwest

Wetter Dänemark: Die einzelnen Regionen im Überblick

Klicke auf den Link, um die aktuelle Wettervorhersage zur Region zu erhalten.

Zum Wetter in den einzelnen Jahreszeiten

Das Wetter in Dänemark in den Sommermonaten

Sommer heißt in Dänemark: Juni, Juli bis einschließlich August. Wenn der Wind aus dem Osten kommt und die Wolken vertreibt, ist bei uns an der Nordsee eine Temperatur um die 30 Grad möglich.

Viele Dänemark-Urlauber würden vermutlich sagen, dass der Juni der beste Monat ist, um unsere Region zu besuchen. Oft erlebt man in dieser Zeit strahlenden Sonnenschein – die Sonne kommt mit voller Kraft heraus. Im dänischen Sommer geht sie spät unter und sehr früh wieder auf. Aber nach ein paar fabelhaften Tagen mit wenig Wind können auch mal kühlere Tage mit viel Wind, schweren Wolken und Niederschlag folgen. In dieser Zeit spielt sich das Leben in Dänemark trotzdem draußen ab und du wirst sehen, dass man den Ferienhausurlaub im Juni, Juli und August am Meer unter freiem Himmel genießen kann, egal wie bewölkt es ist.

Triste Tage in den Wintermonaten? Weit gefehlt!

In den Monaten Dezember bis Februar sind die Tage in Dänemark generell sehr kurz. Der Winter ist eher kalt und dunkel, aber das Wetter ist deutlich weniger frostig als das im nördlicheren Skandinavien. Es gibt gelegentlichen Schneefall und viel Niederschlag. Der Wind nimmt häufig zu und bläst dir die frische dänische Meeresbrise um die Ohren. Die Temperatur liegt oft um 0 oder unter 0 Grad Celsius und kann nachts noch weiter unter dem Gefrierpunkt liegen. Für Wetter-Liebhaber von frostigen Temperaturen ist der Februar ein gut geeigneter Monat, Dänemark zu besuchen.

Anfang März sieht die Wettervorhersage schon ganz anders aus: Es wird ein paar Grad wärmer, die Sonne zeigt sich immer häufiger und scheint für ein paar heitere Stunden am wolkenlosen Himmel. Wusstest du schon, dass es in Hvide Sande auch im Winter statistisch betrachtet selten bewölkt ist und es hier die meisten Sonnentage gibt? Wenn die ersten zarten Blümchen aus den Wiesen und Feldern hervorschauen, kommt Optimismus auf – die warmen Temperaturen können nicht mehr lange auf sich warten lassen! Wenn es allerdings nicht gerade ein besonders warmes Jahr ist, wirst du bis zum Frühjahr immer noch deine warmen (Regen-) Sachen brauchen.

Das Wetter an Weihnachten in Dänemark

Der Dezember in Dänemark ist zwar kalt und dunkel, aber das nehmen wir gerne in Kauf, denn es ist Weihnachtszeit! Das bedeutet: Kalenderkerzen anzuzünden und Gløgg trinken. Allein aus diesem Grund fühlt sich der dänische Winter gleich viel wärmer an. Weiße Weihnachten in Dänemark sind aber leider eine Seltenheit. Der Schnee bleibt nie lange liegen, dafür ist es hauptsächlich bewölkt. Deine Chancen für Schnee an den Feiertagen: 10 Prozent. Immerhin!

Das Dänemark-Wetter im Frühjahr

Das Dänemark-Wetter im Frühjahr ist reine Glückssache. Die Tage im März, April und Mitte Mai sind wie im Rest des Jahres auch wechselhaft. Sei auf sämtliche Temperaturspannen gefasst, von 4 bis 12 Grad Celsius. Von Wetterumschwüngen solltest du dich in diesen Monaten in Dänemark kaum überraschen lassen. Alles ist möglich, von warm und sonnig über Schnee und Eis bis windig und bewölkt. Der April macht auch in Dänemark, was er will. Der Frühling wird bunt, denn in dieser Zeit fangen die Kirschblüten an zu blühen, also kann man auch vieles verzeihen.

Der Mai ist oft der sonnigste Monat dieser Jahreszeit. Zu der Zeit kehren die Zugvögel aus ihren Winterquartieren zurück. Besonders schön: der Gesang der Nachtigall. Die Temperaturen kratzen manchmal schon an der 20-Grad-Marke und es gibt nur noch selten Niederschlag. Ende Mai steht unsere Hauptsaison in Dänemark dann auch schon in den Startlöchern.

Goldener Herbst und wie ists mit Dir?

Auch der Herbst ist eine gute Reisezeit für einen Urlaub in Dänemark, denn in dieser Zeit sorgen die vielen bunten Blätter in unserer Region für eine herrliche Farbenpracht. In den Herbstmonaten kühlt es sich in Dänemark ab. Im September ist das Wetter sehr wechselhaft und segnet uns, wenn wir Glück haben, manchmal mit einem goldenen Herbst. Dann liegen die Temperaturen über angenehmen 20 Grad Celsius.

Abgesehen von etwas mehr Regen und weniger Sonnenschein ist der September dem Mai ziemlich ähnlich. Es ist das Gefühl der immer kürzer werdenden Tage, das diesen Monat so anders erscheinen lässt. Um sich abzulenken, eignet sich diese Zeit gut für Wandertouren und eine Bernsteinsuche am Strand.

Dänischer Herbst – 4 C Grad und Windgeschwindigkeiten bis 100 km/h?

Im Oktober schlägt das Wetter um und du wirst wieder einige kalte Tage mit vielen Wolken und Regen erleben. Gelegentlich werden sich aber noch ein paar warme Tage anschleichen und dich überraschen. In Dänemark fühlt sich der Übergang zum Winter in manchen Jahren wie ein Ruck an und plötzlich sagt die Wettervorhersage, dass heute schon November ist.

November ist der Monat mit den meisten Niederschlagstagen des Jahres. Im Wesentlichen ist er ein Wintermonat mit gelegentlicher Gnadenfrist. Wolken, Regen und eine Temperatur von 4 Grad Celsius oder weniger sind bei unserem Dänemark-Wetter keine Seltenheit. Wenn der Wind schwach ist, kann er sich noch recht mild anfühlen. Bei Stürmen, die über die Küste streifen, sind auch mal Windgeschwindigkeiten bis zu 100 km/h und mehr möglich.

Wetter Dänemark – Small-Talk mit Dänen

Es gibt fast nichts, worüber die Dänen so gerne reden wie über das Wetter. Es ist ein beliebtes Thema für den Small-Talk und wer könnte es ihnen auch verdenken? In Dänemark gibt es viel zu besprechen und die persönliche Meinung über das Wetter in Dänemark ändert sich ebenso häufig, schließlich hat das Klima hier mehr Drehungen und Wendungen als der Tatort im ARD.

Diese Redewendung ist besonders beliebt in Dänemark: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung„. Das stimmt natürlich nicht, aber die Dänen haben schon teilweise recht: In Dänemark sollte man die richtige Kleidung dabei haben. Dann können dir auch Wind und Wetter nichts mehr anhaben, egal ob es heute Regen gibt, bewölkt sein soll oder ob die Temperatur sagt, dass Schnee möglich sein könnte.

Auf Dänemark-Wetter gut vorbereitet sein

Bei kalter und frostiger Temperatur

Vor deiner Abreise aus Deutschland wirst du dich fragen, wie das Wetter in Dänemark an der Nordsee sein wird. Der beste Weg, sich auf das Wetter in Dänemark vorzubereiten, ist, sich in Schichten anzuziehen. Bei einer Temperatur unter 0 Grad Celsius kannst du getrost das Motto „dress to impress“ ausklammern und einen warmen Zwiebellook bevorzugen. Denn auch in Dänemark brauchst du für den Winter warme Kleidung, besonders wenn du vorhast, wie 75 % der Dänen in Kopenhagen und dem Rest des Landes mit dem Fahrrad zu fahren. Indem du dich in Schichten kleidest, kannst du je nach Bedarf etwas aus- oder anziehen. Trage zum Beispiel ein T-Shirt mit einem langärmeligen Hemd, darüber einen Pullover und schließlich eine wetterfeste Jacke. Schal, Mütze und Handschuhe sowie wasserdichte Schuhe und eventuell eine Regenhose nicht vergessen. Da der Wind sehr eisig sein kann, empfehlen wir dir, winddichte Kleidung mitzunehmen und, besonders wenn es bewölkt ist, dich auf Regen vorzubereiten. Zur Verteidigung: Ganz Dänemark ist von Wasser umgeben und wird daher von den Meeresströmungen beeinflusst.

Bei milder und warmer Temperatur – Wetter Dänemark

Im Frühjahr kannst du deine warme Kleidung getrost zu Hause lassen. Bei milder Temperatur solltest du mit einer leichten Übergangsjacke gut gerüstet sein. Die langen Sommertage mit vielen Sonnenstunden machen es dir leicht, viele Sehenswürdigkeiten zu besichtigen und Aktivitäten im Freien zu unternehmen. Sei trotzdem immer auf kühlere Wetterlagen vorbereitet und packe nicht zu leicht. Auch wenn es die wärmste Zeit des Jahres ist, sind ein Sweatshirt, ein Pullover und eine leichte Jacke immer noch ein Muss für das sommerliche Dänemark. Abends kann es sich schnell abkühlen und auch die Meeresbrise sorgt immer für Erfrischung. Ansonsten mache es am besten wie die Dänen und bereite dich beim Packen darauf vor, dich in die Sonne zu setzen, den ganzen Tag am Strand zu verbringen, ein Picknick zu machen, viel Fahrrad zu fahren, spazieren zu gehen, im Meer zu schwimmen, Blumen zu pflücken, im Außenbereich von Restaurants zu sitzen und das Leben in vollen Zügen zu genießen.

chevron-down

Wie ist das Wetter in Dänemark?

Das Wetter in Dänemark ist meistens viel besser als sein Ruf. Im Sommer ist es angenehm warm und im Winter eher mild. Im Februar ist es am kältesten und im Mai am sonnigsten. Für das milde Klima in Dänemark sorgt der Golfstrom. Egal welche Jahreszeit – nicht selten gibt es tagsüber einen strahlend blauen Himmel und abends einen traumhaft schönen Sonnenuntergang. Die dänische Nordseeküste ist dafür bekannt, etwas rauer zu sein. An der Ostsee herrschen dafür weniger starke Winde.

chevron-down

Wie ist das Wetter an der Nordsee?

Das Wetter an der Nordsee hängt davon ab, aus welcher Richtung der Wind kommt. Kommt der Wind aus dem Westen, was häufig der Fall ist, gibt es eher wechselhaftes Wetter. Kommt der Wind aus dem Osten, ist das Wetter schon etwas stabiler. Im Vergleich zur Ostsee ist die Nordsee dafür bekannt, rauer zu sein und eine höhere Regenwahrscheinlichkeit zu haben. Das Gute daran ist: Im Sommer wird es nie zu heiß und im Winter gibt es immer einen Grund, sich auf den Kamin zu freuen.

chevron-down

Wann ist das beste Wetter in Dänemark?

Eigentlich gibt es sowas wie das beste Wetter nicht. Jede Jahreszeit und jede Wetterlage in Dänemark ist wunderbar. Wenn du allerdings eher Typ Sommer bist, empfehlen wir dir, dein Ferienhaus zwischen Mai und September zu buchen. Dann ist es in Dänemark am wärmsten. Wenn du Typ Winter bist, kommst du am besten zwischen November und Februar. Dann herrscht nämlich bestes Winter-Wetter.

chevron-down

Wie ist der Wind an der Nordsee?

An der Nordsee ist es fast immer windig. Zwischen den Monaten September bis Mai gibt es eigentlich keinen windstillen Tag. Das macht die dänische Nordseeküste auch viel rauer als die Ostseeküste. Die Winde an der Nordsee beeinflussen auch das hiesige Wetter. Wenn der Wind überwiegend aus westlicher Richtung über die Nordsee weht, kündigt sich wechselhaftes Wetter an. Kommt er aus östlicher Richtung, wird das Wetter stabiler. Es empfiehlt sich, immer windfeste Kleidung mit in den Dänemarkurlaub zu nehmen.

Alle Verbergen

Ferienhaus in Dänemark finden

Wünsche zum Haus:
Zurücksetzen » Erweiterte Suche »
Suchen
esmark-dk-map-visuel
Ferienhäuser in Dänemark
Urlaub an der Nordsee
  • - Vester Husby
  • - Søndervig
  • - Hvide Sande
  • - Henne Strand
  • - Blåvand
icon

0045 69 15 96 13
post@esmark.dk

DatenschutzImpressumSitemap
Suchen ...