Naturerlebnisse in Dänemark

Ausflüge in die Natur in Dänemark sind voller Erlebnisse. Unsere Urlaubsregion im kleinen Königreich Dänemark bietet Natur, frische Seeluft und eine Vielzahl an verschiedenen Tier- und Pflanzenarten. Die Landschaft ist je nach Region und Jahreszeit sehr unterschiedlich, vielfätig und häufig geprägt vom Küstenklima an Ost- und Nordsee.

Radweg in den Dünen bei Haurvig Strand

Unsere Ferienhäuser in Dänemark befinden sich auf Westjütland, direkt an der dänischen Nordsee, wo du viele Wander- und Radwege durch die herrliche Natur nutzen kannst. Hier kannst du bei einem Ausflug, die Natur zu Fuß oder mit dem Fahrrad erleben. Oftmals triffst du unterwegs die wilden Tiere Jütlands, darunter besonders Küstenvögel, Damm- und Rotwild, Füchse, Hasen und an der Nordseeküste kannst du auch häufig Seehunde beobachten. Freu dich auf tolle und manchmal sehr einzigartige Naturerlebnisse.

Ausflüge in die Natur

Wenn du deinen Urlaub im Ferienhaus in Dänemark, empfehlen wir dir an einem geführtem Ausflug mit ausgebildeten Naturguide teilzunehmen, wo du nicht nur viel über die Flora und Fauna an der Westküste lernst, sondern mit viel Glück auch die Tierwelt hier bei uns an der Nordsee aus nächster Nähe beobachten kannst.

Tierwelt in Dänemark

In ganz Dänemark gibt es sehr viel Damwild, Rehe und Hirsche, welche sich gerne auf großen Wiesen oder in den kleinen Wäldern aufhalten und nicht selten auch mal auf dem Ferienhausgrundstück kurz zu Besuch sind. Nicht erschrecken, wenn du vom Wohnzimmer aus eine kleine Herde von Rehen entdeckst, sie sind sehr scheu, haben sich aber auch an die Ferienhausgäste gewöhnt und ziehen auch häufig durch die Siedlungen. Auch kleinere Wildtiere, darunter viele Füchse, Eichhörnchen aber auch kleine Schlangen kannst du im Urlaub in Dänemark treffen.

Rotwild in Dänemark zwischen Vejers und Henne Strand

Ein ganz besonderes Highlight in unserer Region: Zur Paarungszeit sind große Rotwildherden auf den Wiesen nahe der Ferienhäuser bei Henne Strand und Vejers Strand zu beobachten, dort befindet sich Dänemarks größtes Rotwildreservat.

Was wäre die Küste ohne Möwen, sie sind überall in unserer Region unterwegs. Doch, die Seemöwe ist nicht der einzige Vogel, den du hier in Dänemark beobachten kannst. Besonders auf Westjütland findet ihr eine Vielzahl an Küstenvögeln, wie die Küstenseeschwalbe, den Flussregenpfeifer und viele weitere, inzwischen seltene, Vogelarten. Sogar der Seeadler hat sein Revier hier bei uns in Dänemark.

Seehunde am Strand

Ein Highlight für jeden, der zu uns an die Nordseeküste nach Dänemark fährt, sind natürlich die Robben und Seehunde. Du entdeckst sie mit etwas Glück nicht nur im Meer, auch an Land kannst du manchmal Robben beobachten. Die Tiere ruhen sich häufig am Strand aus und nehmen ein kleines Sonnenbad oder es sind Jungtiere, die von der Mutter während der Futterjagd am Strand zurückgelassen werden. Doch keine Sorge, wenn die Tiere nicht verletzt oder krank sind, werden sie in der Regel nach einigen Stunden wieder abgeholt. Darum ist es sehr wichtig, die Tiere nicht zu stören und viel Abstand zu halten.

Nicht nur bei uns in der Nordsee schwimmen die großen Säugetiere. Du kannst sie auch im Ringkøbing Fjord und sogar direkt im Hafen in Hvide Sande sichten. Einer ihrer Lieblingsstellen in Hvide Sande ist die Schleuse, die Mole und am Ringkøbingfjord besonders die Surfstation Westwind und der Kabelpark, wo sich die Seehunde regelmäßig sonnen.

Wusstest du, dass die Robbe Dänemarks größtes Raubtier ist? Wir Menschen gehören jedoch nicht zu ihrem Beuteschema und sind nicht in Gefahr. Robben und Seehunde jagen vorrangig Fische und Krustentiere.

Gibt es gefährliche Tiere in Dänemark?

Für den Menschen in Ausnahmefällen gefährliche Tiere gibt es bei uns in Dänemark nur in ganz geringer Anzahl. Vergleichbar mit Deutschland, gibt es nur wenig wilde Raubtiere. Giftige Tierarten, sind eher die Ausnahme. Nennenswert ist Dänemarks einzige giftige Schlange, die kleine Kreuzotter, die in ganz Mittel- und Nordeuropa verbreitet ist. Das Gift der streng geschützten Kreuzotter kann für kleine Kinder, Kranke, alte Menschen und Tiere gefährlich sein, ist aber für gesunde Menschen aufgrund der geringen Giftmenge nur in Ausnahmefällen lebensbedrohlich. Schlangenbisse beim Menschen kommen nur selten vor, da die kleine Schlange sehr scheu ist und nur wenig Interesse an einem Angriff hat. Kommt es wider erwarten zu einem Biss, sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

Kennst du auch das gefährlichste Tier Deutschlands? Es ist die kleine Zecke, die auch in Dänemarks Natur überall zu finden ist und auch hier Krankheiten übertragen kann.

Große wilde und für den Menschen gefährliche Raubtiere gibt es bei uns in Dänemark nicht, mit Ausnahme der Eisbären auf Grönland, das streng genommen auch autonomer Bestandteil des Königreichs Dänemark ist. 

Dünen, Heide und wenig Mischwald

Die Natur ist vielfältig und doch kann man sie immer wieder Dänemark zuordnen. Das Land ist zumeist von Dünen, Heide und eher weniger von alten und hohen Wäldern bedeckt. Meist sind es eher kleinere Baumbestände, die man nicht mit den großen und alten Waldgebieten wie in Deutschland oder der Schweiz vergleichen kann. Nur 12 Prozent der Fläche von Dänemark sind mit Bäumen und Wäldern bedeckt. Doch besonders diese Gebiete, oftmals sind es von Menschen geschaffene Plantagen, sind klein aber fein. Bei uns in der Region sind es besonders die Waldabschnitte nahe dem Ferienhausgebiet Houstrup oder Henne Strand, die  sich gut für einen Spaziergang mit euren Kindern oder dem Hund eignen und häufig auch über tolle Mountainbikestrecken verfügen.

Strand beim Leuchtturm in Nr. Lyngvig

Endlose Strände voller Leben

Die Küstenlandschaft wirkt auf den ersten Blick oftmals sehr eintönig und sind doch voller Tier- und Pflanzenleben. Hier bei uns an der Westküste dominieren Dünen und feiner weißer Sand, vereinzelnd auch Kies und steinige Abschnitte das Landschaftsbild. Die hohen Dünen, aus Sand, Dünengras, Dünenhafer, Dünenrosen oder Kartoffel-Rosen schützen das Hinterland, das meist aus einem großen Gebiet mit Heide, die im Frühjahr und im Sommer besonders schön aufblüht, besteht. Hier gibt es genauso wie in den Plantagen und Wäldern, viele Pfade und Radwege, die euch durch die Natur führen. Ein tolles Beispiel hierfür ist die Verbindung von unserem Ferienort Søndervig in den Süden bis nach Nymindegab.

Naturausflüge nicht weit vom Ferienhaus entfernt

Von deinem Ferienhaus oder der Ferienwohnung in Dänemark ist es nie sehr weit zu tollen Naturerlebnissen. Häufig findest du viele Ausflugziele, mit tollen Wander- und Radwegen in der unmittelbaren Nähe:

Naturerlebnisse an der Nordsee in Dänemark

Billede af Skavemosen Sø

Skavemosen Sø

Nahe Raketvejen, 6990 Ulfborg (Vedersø)

Nördlich von Søndervig liegt der kleine Skavemosen Badesee in der Husby Plantage, nur wenige Meter von der Nordsee entfernt. Die Wassertiefe im See beträgt im Durchschnitt nur etwa 90cm, ideal für eine kleine Erfrischung im klaren Wasser. Du kannst hier picknicken, spazieren und die Natur genießen, es gibt auch 2 Grillplätze mit Tisch und Bänken am See.


Billede af Bagges Dæmning

Bagges Dæmning

Bagges Dæmning, 6950 Ringkøbing

Über den alten Damm Bagges Dæmning im nördlich Bereich des Ringkøbing Fjords bei Søndervig, wurde ein neuer Naturweg mit Brücken für Fussgänger und Radfahrer angelegt. Du kannst dort nun direkt über den Fjord spazieren und bekommst dabei eine einzigartige Aussicht auf die Region. Ein tolles Naturerlebnis. Am Parkplatz aus Richtung Ringkøbing, ist auch ein beliebter Spot für Kitesurfer.


Billede af Halbinsel Tipperne

Halbinsel Tipperne

Tipperne, 6830 Nørre Nebel

Die Halbinsel Tipperne im südlichen Bereich des Ringkøbing Fjords ist ein wahres Naturparadies, ganz besonders für Vogelkundler. Auf der kleinen Halbinsel nahe Bjerregård und Bork Havn, rasten viele Zugvögel. Das Gebiet ist eines der ältesten Vogelschutzgebiete Dänemarks und steht seit vielen Jahren unter strengem Naturschutz. Daher ist das Betreten der Halbinsel auch nur an auswählten Tagen gestattet.


Billede af Halbinsel Skallingen

Halbinsel Skallingen

Halvøen Skallingen, 6857 Blåvand (Ho Bucht)

Die Halbinsel Skallingen bei Ho, befindet sich an  an der Nordseeküste südlich von Blåvand, im Naturpark Wattenmeer. Skallingen ist ein beliebtes Ausflugsziel für Naturfreunde und steht aufgrund der vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt unter strengem Naturschutz. Zum Schutz der vielen Brutvögel und frei herumlaufenden Schafe und Kühe, dürfen Hunde das Gebiet nicht betreten.


Billede af Filsø (See)

Filsø (See)

Kærgårdvej 12, 6854 Henne

Seit der Renaturierung in 2012 ist der See Filsø bei Henne Strand mit verschiedenen Pflanzen und Tieren einer der artenreichsten Seen Dänemarks. Am Filsø gibt es tolle Wanderwege und Aussichtspunkte, darunter die Filsø Ellipse, mit behindertenfreundlichem Parkplatz und Zugang zum See.


Alle Verbergen

Ferienhaus in Dänemark finden

Wünsche zum Haus:
Zurücksetzen » Erweiterte Suche » Einfache Suche »
Suchen
Ferienhäuser in Dänemark
Urlaub an der Nordsee
  • - Søndervig
  • - Hvide Sande
  • - Henne Strand
  • - Blåvand
Fragen zu deinem Ferienhaus-Urlaub?

0045 69 15 96 11
post@esmark.dk

Sitemap
Suchen ...