10 Risiken, die du eingehst, wenn du bei Esmark Urlaub machst…

Du hast es vielleicht gar nicht gewusst, aber der Urlaub bei uns ist mit Gefahren verbunden.

Aus dem Kopf komme ich schnell auf die ersten 10 Risiken, die du eingehst, wenn du deinen Urlaub bei Esmark in Westjütland verbringst.

Gibt es noch Risiken, die ich übersehen habe, dann schreibe sie unten ins Kommentarfeld.

1. Du wirst müde

Die reichliche und schöne frische Luft sowie die langen Spaziergänge machen dich müde und du schläfst deshalb durch – und schön lange! Vielleicht wirst du sogar spät aufstehen :-O

2. Du vergisst…

Wenn dein Puls langsamer wird, weil du die Ruhe und die westjütische Natur genießt, vergisst du es, E-Mails zu beantworten und zu gleichgültigen Fotos auf Facebook “gefällt mir” zu drücken. Wenn du dich nicht ständig daran erinnerst, wirst du das Internet völlig vergessen und schneidest dich von der Umwelt komplett ab.

3. Du bekommst “umgekehrtes Heimweh”

Wenn du dich länger in unserem fantastischen Gebiet aufgehalten hast, wirst du nicht mehr nach Hause zum alltäglichen Trott wollen. Du bekommst so zu sagen Heimweh nach deinem “zweiten Zuhause”.

4. Du wirst dösig

Wenn der Holzofen abends knistert und prasselt und die angenehme Wärme dich erfasst, besteht die Gefahr, dort im Sessel vor dem Ofen unter einer karierten Wolldecke schläfrig zu werden. Vielleicht schaffst du es nicht das Buch, das du mitgebracht hast, fertig zu lesen.

5. Du wirst kreativ und träumerisch

Der Sand, das Wasser und die Dünen lassen dich tiefe Gedanken denken und du musst somit aufpassen, dass du nicht kreativ wirst oder dich ganz wegträumst.

6. Es wird dir in den Augen beißen

Wegen des Salzes vom Baden in der brausenden Nordsee, oder wegen Sand, wenn der Wind frisch vom Westen weht. Aber auch wegen zu langem Sitzen in der warmen Sauna oder nach übertriebenem Gebrauch des beheizten Whirlpools.

7. Du nimmst zu

Wenn du mit den Sparziergängen oder Fahrradtouren zurückhaltend bist und zu viele leckere Hotdogs oder Softeis isst.

8. Du wirst geblendet

Von den vielen schönen Sonnenuntergängen über die Nordsee. Die rötliche und kräftig scheinende Sonne leuchtet den Himmel und das Wasser auf und könnte dich dazu zwingen, eine Sonnenbrille zu tragen.

9. Du wirst fit

Durch die vielen Spaziergänge den Dünen und dem Strand auf und ab. Oder wenn du die Zeit vergisst und dich auf viel zu lange Fahrradtouren durch die atemberaubende Natur auf den fast unendlich langen Radwegen verirrst.

10. Du wirst süchtig

Süchtig nach Natur, frische Luft und das Leben in Westjütland. Es mag sogar sein, dass du jedes Mal, wenn sich die kleinste Gelegenheit bietet, hier zurückkehrst.

Also – sei gewarnt :o)

Gruß

Thomas

Über den Autor - Thomas

Ich bin in Søndervig aufgewachsen und ich liebe meine Heimat das ganze Jahr hindurch. Jede Jahreszeit hat ihren Reiz. Ich bin stolz darauf, dass auch so viele Gäste unsere Gegend lieben, und ich freue mich darüber, dass sie jedes Jahr wieder kommen möchten.

30 Antworten zu “10 Risiken, die du eingehst, wenn du bei Esmark Urlaub machst…”

  1. Nicole sagt:

    Hallo Thomas!
    Natürlich freuen wir uns sehr auf den Urlaub in Dänemark. Jetzt jedoch, nach den viel versprechenden Warnungen deinerseits, freuen wir uns noch viel, viel mehr!
    Liebe Grüße!

  2. Martina Lemke sagt:

    Hej Thomas,
    du hast es genau getroffen. Das sind all die Risiken und Nebenwirkungen, die wir am Urlaub in eurer schönen Gegend immer wieder erleben.
    Wir lieben besonders den frischen fisk, das ol und das wiener brod, welches in Deutschland passenderweise „Kopenhagener“ heißt.
    Nächste Woche sind wir wieder da.
    Mange hilsner
    Martina und Mathias

    PS. „Dösig“ ist ein perfektes Wort, passt gut zu hyggelig!

  3. Thomas sagt:

    Hallo Mathias & Martina!
    Ihr habt recht 🙂

    Bis nächste Woche
    LG Thomas

  4. Edmund Seemann sagt:

    Hej Thomas,
    recht hast du. In allen 10 Punkten stimme ich dir zu. Doch es gibt noch einen 11ten Punkt. Zwar nahe an Punkt 5, aber doch im Tiefen anders. 11. Man wird sentimental. Man sagt Dinge und fragt Fragen, die man sonst nicht so einfach sagen bzw. fragen würde.
    Liebe Grüße bis nächstes Mal
    Edmund

  5. Thomas sagt:

    Hej Edmund! Ja, das muss man sagen, du hast ja die Frage aller Fragen gestellt. Und was ich daran wirklich klasse fand, waren die 2 kleine Flaschen Kräuterschnaps ;o) Herzlichen Glückwunsch!
    LG
    Thomas

  6. Veronique sagt:

    Hallo Thomas,

    das stimmt total und die Risiken gehe ich jedes Jahr auf’s neue sehr gerne ein! 😉

    Ein weiteres Risiko besteht für mich noch:
    Ich muss mich erst jedes Mal wieder daran gewöhnen, dass man im Supermarkt und unterwegs freundlich zurück gegrüßt wird. 😀
    Und bei der Rückkehr in Deutschland ist die Enttäuschung dann groß, weil die Leute zu Haue leider nicht annähernd so freundlich sind.

    Im September sind wir endlich wieder da und zählen schon jetzt die Tage!

    LG Veronique

    • Thomas sagt:

      Hej Veronique

      Du musst einfach immer wieder freundlich bleiben – irgendwann wirst du Erfolg haben und dein Lächeln steckt die Anderen an 😉 Bei uns im Büro hängt ein Zettel über der Tür zwischen Küche und Büro auf dem Folgendes (auf Dänisch) steht: Lächle – die, die in der Mehrzahl sind, gewinnen 🙂

      Bis im September!

      LG
      Thomas

  7. Rainer sagt:

    Hallo Thomas,
    seit 1990 fahren wir mindestens einmal im Jahr aus dem Oberfränkischen nach Dänemark. Je nach Lust und Laune treibt es uns von der Insel Rømø bis hinauf nach Skagen. Zu deinen Risiken und Nebenwirkungen möchte ich noch eines ergänzen:

    Dänemark ist wie ein Virus, einmal davon befallen, bekommt man ihn nicht wieder los 😉

    Wir LIEBEN Dänemark !!!

    LG Mona und Rainer

    • Thomas sagt:

      Hej Mona und Rainer

      Normalerweise wünsche ich in solchen Fällen immer gute Besserung, aber ganz ehrlich… Ich möchte euch ja gern so oft wie möglich an der Nordseeküste Dänemarks begrüßen können und daher lasse ich es diesmal 😉

      Gruß
      Thomas

  8. Petra Jankowiak sagt:

    lieber Thomas
    Das Dänemark süchtig macht,kann ich nur bestätigen. Sonst würden wir nicht seit über 35 Jahren kommen. Unsere ganze Familie liebt die Urlaube dort. Wir haben viiiiele Orte,Gegenden und Häuser kennengelernt, aber ich liebe die Gegend am ringkobingfjord ganz besonders😊wir freuen uns schon seit November wieder auf den April. Am 14.4. ist wieder Urlaub in Dänemark!!!
    Bis dahin
    Farwel aus Dortmund
    Petra und Jürgen

  9. Susann Hanßen sagt:

    Lieber Thomas,
    wenn ich nach Söndervig fahre, sage ich immer:“ Ich fahre nach Hause.“ Das sollte eigentlich alles sagen.

  10. Dominik Schmidt sagt:

    11. Gefahr. Unser Hund möchte nicht mehr mit uns zurück. Da er es liebt am Strand zu toben und mit den Wellen zu spielen. Und jeden Tag aufs Neue zu probieren, ob das Wasser im Meer vielleicht doch nicht salzig ist 🙂

  11. Andrea Asche sagt:

    Gerade wegen diesen Risiken kommen wir immer wieder nach Westjütland. Seit 1994 – 2009 und jetzt nach einer 7 jährige Pause sind wir seit 2016 wieder dabei. Genießen Land und Leute und gehen dafür gern diese Risiken ein. Empfehle es auch weiter. 🙂

  12. Jasmin Rathje sagt:

    Hej, ich kann in keinem Punkt widersprechen.
    Ich bin als Kind schon an der Nordsee gewesen und seit 14 Jahren mit meinem Mann. Früher mit dem Wohnmobil oder Zelt und seit 7 Jahren mit unserem Sohn ins Ferienhaus.

    Ich liebe den Wind der einem kräftig um die Ohren weht an einem Stürmischen Tag und die Gischt im Gesicht wenn man an der Wasserkannte am endlos langen, leeren Strand lang läuft.

    Ich bin definitiv süchtig! 😀

  13. Barbara sagt:

    Auch wir zählen zu den Süchtigen! Seit 25 Jahren. Erst mit unserer Tochter,dann mit dem Enkel. Mittlerweile fahren mein Mann und ich alleine. Gerade waren wir im März da ,haben vor Ort für Juni gebucht.Kaum zuhause hat uns die Sucht gepackt und wir haben erneut für August gebucht .Ein tolles Land mit freundlichen Menschen .Bis bald

  14. Kirsten Meyer sagt:

    Du wirst entschleunigt. Viele schöne Sonnenuntergänge, die einem bewußt machen, wie dankbar man sein muß, dass man so etwas erleben darf.

  15. Markus Rückwardt sagt:

    12. Du wirst zum Abenteurer 😉 Auf der Jagd nach Muscheln, seltenen Steinen, Treibholz oder Bernstein, wird man an den herrlich und weitläufigen Stränden schnell zum Entdecker und Abenteuer. Mit jeder Brise und der Flut gibt es neues zu Entdecken.

  16. Fritz Jahn sagt:

    Vor 35 Jahren hat uns ein guter Freund und Arbeitskollege Dänemark als Urlaubsland empfohlen. Seit dem fahren wir jedes Jahr mindestens zweimal nach Dänemark in den Urlaub. Bei gutem Wetter fahren mein Bruder und ich mit seinem Boot auf dem Rinkobing Fjord alle Küsten ab. Die freundlichen Menschen und die Nordseeküste sind immer wieder ein Erlebnis. Mein Arbeitskollege ist ausgewandert und lebt jetzt für immer in Dänemark. Wir sehen uns ab 21.09.2018 in Dänemark wieder.
    Mit freundlichem Gruß, Fritz Jahn

  17. Olaf sagt:

    Dänemark hat einen Sucht Faktor. Einmal DK immer DK.
    Herrliches Land, sehr nette Dänen und es gibt immer so viel Ruhe, Wasser, Strand, Grünes und vieles zu Entdecken. Da muss man einfach immer wiederkommen.

  18. Sylvia sagt:

    Hallo Thomas,

    die Risiken sind uns seit über 20Jahren bekannt und genau das ist der Grund warum wir immer wieder kommen.
    Nach jedem Urlaub in Dänemark freuen wir uns auf den nächsten, jedes halbe Jahr wieder.

    Liebe Grüße wir kommen in drei Wochen

    • Thomas sagt:

      Hallo Sylvia
      Sehr schön, dass ihr die Risiken immer wieder aufs neue eingeht 😉
      Bis bald wieder in Dänemark!
      LG
      Thomas

  19. Monika sagt:

    Auch ich bin süchtig nach Dänemark! So sehr, dass ich die Sprache gelernt habe, obwohl ich nie in Dänemark gewohnt habe und in Südniedersachsen zu Hause bin. Mindestens einmal im Jahr ist hygge angesagt beim Urlaub in Dänemark.

  20. Wolfgang sagt:

    hallo Thomas

    Wir haben seit 1995 jählich Urlaub in DK gemacht und 1996 in Blavand geheiratet..Immer wieder der gleiche Reiz, auch wenn es heute nicht mehr so ruhig wie früher ist.
    Aber : Wirkommen wieder……………………….

  21. Bärbel sagt:

    Hallo Thomas,
    wir freuen uns auf den Urlaub Ende Mai bei euch. Die ganze Familie, Kinder Enkel ..
    Viel Zeit für alle. Leckeres Essen , der tolle frische Fisch und der schöne endlose Stand….

  22. Jürgen Engelbrecht sagt:

    Alles was Du schreibst kann ich nur bestätigen.
    Wir fahren seit 1994 mit Schultz Houstrup (KN: 1590) nach DK.
    Dieses mal bei Euch. Die Vorfreude ist immen noch groß.
    Bis in 3 Wochen. Viele Grüße aus HWI Jürgen

  23. Margret Ehlers sagt:

    Lieber Thomas.
    Zuerst einmal wünsche ich dir …FROHE OSTERN….!
    Alles trifft voll zu was du beschreibst. Es beginnt schon bei der Planung…. Auto packen….Grenzüberschreitung…der Himmel ist sogar in Dänemark ganz anders. Seit ewigen Jahren mache ich Urlaub an der rauen, windigen Nordseeküste ( bis auf zuvor viele Jahre Laesö). Und nun bereits hat sich seit 5 Jahren bei mir ein Blavandfieber entwickelt. 2-3 x im Jahr ist Pflicht. Ist der Urlaub zuende, plane ich sogleich den nächsten. 14 Tage über Weihnachten…..jetzt komme ich im Mai 1 Woche ….dann zum Abschluß dieses Jahres 3 Wochen Ende August. Jiiibbie, ich freu mich schon !! Eine Erklärung muss man dafür nicht haben….nur FREUDE im Herzen und Alles geniessen.
    Herzliche Grüße
    Margret
    Manche halten mich für verrückt und ich bin sogar dabei glücklich.

    • Thomas sagt:

      Hallo Margret – hatte deine Nachricht gar nicht gesehen:)
      Sehr schön mit 2 oder 3 Urlauben im Jahr, so kann man immer die Vorfreude genießen und oft die Seele baumeln lassen – besser geht nicht!
      Bis im August und bis dahin noch einen schönen Sommer!
      Herzliche Grüße
      Thomas

  24. Thomas Blencke Thomas.blencke@gmx.de sagt:

    Ich war 1985 das erste mal in Bjerregard. Die Sucht hält bis heute an, 2x jährlich. Langweilig wurde es noch nie !!

  25. Jutta Wulf sagt:

    Lieber Thomas, unser erstes Haus haben wir 1980 noch bei Ihrem Vater, dem Peter gebucht. Seitdem fahren wir jedes Jahr, früher 3 mal im Jahr, jetzt nur noch 2 mal jährlich nach Dänemark.Es stimmt, man bekommt „Heimweh“, wenn man wieder zu Hause ist.

Schreibe einen Kommentar

Din e-mailadresse vil ikke blive offentliggjort, men bruges kun til at sikre bloggen mod spam samt til at kunne kontakte vinderen direkte i forbindelse med eventuelle konkurrencer.
Erforderliche Felder sind markiert *

Sitemap
Suchen ...