Zwischen Dünen und Hotdogs für 3 Monate

Hej! Ich bin Merle, 20 Jahre alt und komme aus der wunderschönen Stadt Hamburg. Seit 2016 studiere ich International Business Management an der EBC-Hochschule und darf seit Anfang Juli mein Auslandspraktikum bei Esmark im Büro Sondervig absolvieren.

Und wie die Zeit rennt! Nun bin ich erst seit ein paar Wochen bei Esmark, aber ich bin schon vollkommen eingearbeitet und komme gut alleine zurecht. Sei es, die Mails zu bearbeiten, an der Kasse zu stehen und den Gästen bei Anreise, Abreise oder sonstigen Anfragen oder Problemen zu helfen, Anrufe aus aller Welt anzunehmen und noch vieles mehr.

Außerdem spiele ich eine Rolle in der Marketing-Abteilung, in der ich mich z.B. um zu schreibende Haustexte kümmere und neue Blogeinträge auf der Webseite verfasse. Und selbst wenn ich mal mit meinen Hauptaufgaben fertig bin, was tatsächlich jedoch relativ selten vorkommt (man kennt’s), dann mangelt es bei Esmark nie an Arbeit und neuen Aufgaben.

Sonnenuntergang am Ringkøbing Fjord

Ich liebe es, wenn nach der Arbeit beim Spaziergang am Ringkøbing Fjord solche Schnappschüsse entstehen.

Einziges Manko zwischendurch: Die Sprache

Ich wurde schon von Vielen gefragt, wie ich mich denn nun verständige. Rede ich die ganze Zeit Deutsch? Oder Englisch? Oder bin ich gezwungen, schnell Dänisch zu lernen? Tja, es ist eigentlich so gut wie alles dabei!

Ich rede Deutsch mit unseren Gästen und helfe meinen Kollegen, sollte ein Muttersprachler gebraucht werden. Einige der Angestellten, die nicht am Front Desk arbeiten, können jedoch nur eingeschränkt Deutsch und somit unterhält man sich auch schnell mal auf Englisch. Und mit Kollegen, die wenig Deutsch und Englisch können, verständige ich mich mit einem Mischmasch aus Deutsch, Englisch und Dänisch. Und das Tolle daran: Ich lerne unheimlich schnell die neue Sprache.

Das online Dänisch/Deutsch/Däniash-Wörterbuch bei Esmark.

Das online Dänisch-Deutsch/Deutsch-Dänisch Wörterbuch bei Esmark, das auch sehr nützlich ist.

Denn beim gemeinsamen Frühstück und Mittagessen wird Dänisch gesprochen und um an die Butter am anderen Ende des Tisches zu kommen, fragt man halt eben auf Dänisch! Generell wird mir durch den Alltag und die Arbeit das Lernen der Sprache vereinfacht, da ich hier 24/7 mit Dänisch konfrontiert werde und meine Kollegen mir unheimlich gerne Vokabeln und Sätze beibringen.

Auch wenn ich mit unseren Gästen meistens Deutsch rede – das System und alle Computer sind auf Dänisch. Das Lesen macht mir mittlerweile kaum noch Schwierigkeiten, aber die Aussprache ist eine Herausforderung. (Und wenn es dann mal gar nicht mit den Sprachen passt, kann man mit mir immer noch auf Englisch, Spanisch oder Chinesisch reden. ;o) )

Die Liebe zu Dänemark hat es entschieden

Und wie bin ich nur auf die Idee gekommen, etwa 4 Stunden weiter in den Norden zu fahren und in Dänemark das von der Universität vorgeschriebene Auslandspraktikum zu machen? Es fängt eigentlich bei meiner Liebe zu Dänemark an – speziell zum Westjütland. Seit zwei Jahrzehnten fuhren meine Eltern mit mir in den Urlaub nach Dänemark, im Detail eigentlich immer ins Westjütland. Und warum nicht dort arbeiten, wo andere Urlaub machen?

Merle im Dänemarkurlaub in Vedersø Klit

Dieses Bild entstand 2016, als ich einen meiner unzähligen Urlaube dieses Mal in Vedersø Klit verbrachte.

Von den Erwartungen nicht enttäuscht

Nachdem ich mich bei Esmark beworben hatte und einige Nächte und Telefonate später war ich am Tag der Anreise richtig gespannt auf das, was in den nächsten 3 Monaten auf mich zukommen würde.  Nach einer nicht klimatisierten, doch recht langen und anstrengenden Fahrt wurde ich von Mette, meiner „Chefin“, beim gemeinsamen Abendbrot in Hvide Sande in Empfang genommen. Und wer erlebt das schon? Ich muss zugeben, dass ich das so aus Deutschland nicht kenne, dass man so offenherzig begrüßt wird und gleich am ersten Abend ein Glas Wein zusammen trinkt.

Hier in Dänemark ist alles halt etwas entspannter. Und gerade bei Esmark – vor, bei oder nach der Arbeit – trifft man sich auf Augenhöhe. Eine flache Organisationshierarchie sorgt für eine tolle Stimmung und keine Verlegenheit, besonders wenn man mit Anders, dem Geschäftsführer, eine Runde zwischendurch schnackt.

Ich blicke also auf 3 spannende Monate im sonnigen Dänemark, in denen ich neben der gesammelten Erfahrung und den tollen Freundschaften auch noch eine neue Sprache lerne. Was kann das noch übertreffen?

Merles Hotdog-Konzum ist in die Höhe getrieben

Das Auslandspraktikum in Dänemark treibt meinen Hotdog-Konsum ziemlich in die Höhe.

Hast du noch Ideen für Esmark’s Blog oder vielleicht Themen, die dich schon immer interessiert haben oder dir auf dem Herzen liegen? Ich arbeite schon an einigen neuen Artikeln, aber ich würde mich natürlich sehr darüber freuen, Anregungen von dir zu erhalten!

Über den Autor - Merle

Ich komme ursprünglich aus Hamburg und fahre seit meiner Geburt an die Westküste Dänemarks in den Urlaub. Hier in Dänemark liebe ich es, am Strand meinen Kite steigen zu lassen und die Seeluft zu genießen. Zuhause findet man mich entweder in der Universität, im Stall oder halt gar nicht zuhause, sondern wieder auf Reisen.

64 Antworten zu “Zwischen Dünen und Hotdogs für 3 Monate”

  1. Großmann Dieter sagt:

    Hallo es ist schön das es dir in Dänemark gut gefällt, wir fahren auch schon Jahre lang rings herum um Dänemark , wir lieben die Natur und die Ruhe

    • Merle sagt:

      Hej Dieter! Ja, die Ruhe und die Natur mit der Dünenlandschaft ist auch einer der Aspekte, die ich an dem Land liebe. LG Merle.

  2. Frank Gayer sagt:

    Hallo Merle, ich habe gerade mit großem Interesse Deinen Blog zum Esmark-Auslandspraktikum gelesen. Ich sage jetzt einfach „Du“, denn wir lieben beide Dänemark und dort ist diese Art ja völlig normal.
    Wir haben wirklich ein paar Dinge gemeinsam – äh, nicht das Alter – ich werde in Kürze 53.:-))) Aber ich komme auch aus Hamburg, liebe Dänemark, und fahre auch fast seit meiner Geburt nach Westjütland, nämlich genau seit meinem 3. Lebensjahr. Und so hatte ich dieses Jahr also 50. Jubiläum. Die ersten Jahre mit meinen Eltern immer nach Henne Strand und seit Ende der 90er Jahre Bjerregaard! Für mich ist es mittlerweile immer „wie nach Hause kommen“, wenn ich auf der kleinen Anhöhe am Ortsausgang von Nymindegab die ersten Dünen sehe. Ein Stück heile Welt – Ruhe, Entspannung, Wohlfühlen…! Ein krasser Gegensatz zu Hamburg…!
    Seit gefühlten 10 Jahren überlege ich auch tatsächlich nach Dänemark auszuwandern. Vor allem jetzt nach der Trennung von meiner Frau und dem Tod meiner Eltern, hält mich in Hamburg nicht mehr viel. Ich habe nur sehr grossen Respekt vor der fremden Sprache im Berufsleben, da ich in den 50 Jahren leider kein Wort dänisch gelernt habe – muss ich wirklich gestehen! Deshalb fand ich es auch interessant zu lesen, wie Du mit der Sprache umgehst und was es für Probleme evtl. geben kann. Ich hatte sogar mal vorletzten Sommer die Annette Fahl von Esmark gefragt (glaube, sie ist nicht mehr da), ob bei Esmark jemand für den Reinigungsservice oder die Hauskontrolle benötigt wird, da ich dachte, dass man in dem Bereich gut ohne die Sprache zurechtkommt. Aber sie sagte seinerzeit, dass das nur Teilzeitstellen sind. Hat sich daran vielleicht etwas geändert – jetzt wo Esmark immer größer wird und auch gerade ein Büro in Vejers Strand in Bau ist und ja auch Vetretungen in Blavand und Henne Strand existieren?
    Vielleicht werden doch noch Vollzeit Mitarbeiter benötigt? Arbeitet in Søndervig eigentlich noch die Connie Jakobsen? Sie könnte sich evtl.noch an den Namen Gayer erinnern. Meine Mutter ist leider vor einigen Jahren in Bjerregaard im Ferienhaus mit einem geplatzten Aneurysma zusammengebrochen und sie hat damals uns toll betreut und geholfen – viell. erinnert sie sich – bitte richte liebe Grüße aus! Sorry, dass ich jetzt so einen Roman geschrieben habe, aber ich fand Deinen Bericht einfach klasse. Liebe Grüße in meine 2. Heimat aus Hamburg, Frank

    • Merle sagt:

      Hej Frank! Das stimmt, du hast einen ziemlichen Roman geschrieben – aber das ist nicht schlimm, ich freue mich ja schließlich über die Rückmeldungen. 🙂
      Mich freut, dass du das Gleiche über Dänemark denkst wie ich: es ist ein wundervolles Land. Es gibt viele Deutsche, die in das Nachbarland auswandern und kein Wort Dänisch sprechen. Also: einfach trauen! Natürlich ist es ein großer Schritt, den man macht, aber auch hier gibt es Sprachschulen und im täglichen Leben lernt man die Sprache sowieso schneller. Also warum nicht auswandern?
      Momentan sind alle Stellen vergeben, wo man nicht unbedingt Dänisch sprechen muss – leider.
      Ich danke dir für deinen lieben Kommentar auf meinen ersten Artikel!
      LG Merle 🙂

    • Martina sagt:

      Hej Frank!
      … wie Sie es inzwischen 2021 aus? Lebst Du in Hamburg oder in Dänemark? Beim Stöbern nach Jobs in Dänemark bin ich auf diesen Blog gestoßen und deine Gedanken und Merles Begeisterung waren mir plötzlich so nah, dass ich einfach versuchen musste Kontakt zu dir aufzunehmen…
      LG Martina

  3. Peter Berling sagt:

    Schön das eine Hamburgerin bei Esmark jetzt ist. Herzlich Willkommen und viel Erfolg!!!

    • Merle sagt:

      Hej Peter!
      Hier muss ja einer den echten Norden Deutschlands vertreten! 😉 Dankeschön für deinen Kommentar.
      LG Merle 🙂

  4. Katja sagt:

    Hallo Merle ! Ich finde es toll, dass du die Möglichkeit hast im schönsten Urlaubsgebiet der Welt ein Praktikum zu machen. Ich bin fast ein bisschen neidisch ;-).
    Auch ich fahre seit meiner Kindheit mindestens 1 Mal im Jahr nach Dänemark und habe meinen Mann und unseren Hund auch mit dem „Fieber“ angesteckt. Wir lernen die Dänen azch immer wieder als super gastfreundliche und unkomplizierte Menschen kennen. Ich freue mich auf deine Berichte. Erzähl uns ruhig noch ein bisschen über das Leben in Holmsland Klit ausserhalb des Urlaubs. Was lieben die Dänen, die dort immer leben? Was machen sie nach Feierabend bzw. in ihrer Freizeit? Wie ist es, dort groß zu werden? Ich wünsche Dir ein tolles Praktikum und eine schöne Zeit! Vielleicht treffen wir uns ja im September bei Esmark… wir können es kaum noch erwarten 🙂

    • Merle sagt:

      Hej Katja!
      Ich glaube auch fast, dass ich ziemlich viele Leute etwas neidisch mache. Aber ich bin ja auch hier zum Arbeiten und nicht zum Urlaub machen. 😀
      Besonders hier bei Esmark fühle ich mich pudelwohl, aber ich verstehe mich auch super mit meinem Vermieter – auch wenn die Kommunikation manchmal doch recht lustig sein kann. Da merkt man aber trotzdem, wie lieb hier alle sind und wie toll sie mich alle aufgenommen haben. 🙂
      Dankeschön für deine Anregungen! Ich werde sicherlich dazu nochmal einen Artikel schreiben, vielleicht auch in Kooperation mit Mette.
      Dann bis bald in Dänemark und ja, vielleicht sehen wir uns ja. 😉 LG Merle 🙂

  5. Andreas Gregor sagt:

    … – ich freue mich für Dich, dass Du dieses tolle Praktikum bei Esmark absolvieren darfst und kannst. – Und ich fühle mich angerührt und mit Dir verwandt wenn Du von Deiner Liebe zu Dänemark sprichst und schreibst. Auch ich empfinde eine solche … – was letztlich zur Konsequenz hatte das ich auch beinahe über den Zeitraum von 20 Jahren immer wieder Dänemark zu meinem Reiseziel machte. Mir hat immer besonders gefallen – und gefällt mir nach wie vor …. – Die ( annähernd ) unberührte Natur, die rauhe, wilde Küstenlandschaft, das Meer in all seinen Facetten und natürlich die Menschen — … welche auch ich, analog zu Dir, ein Stück weit entspannter erlebe als so manch eine/einen Deutsche/Deutschen. – Dir noch viel Freude und LG. Andreas

    • Merle sagt:

      Hej Andreas!
      Dankeschön für deinen Kommentar. Es freut mich immer ganz besonders, wenn jemand genauso über meinen Lieblingsferienort in Dänemark spricht.
      LG, Merle 🙂

  6. Christian Oberthür sagt:

    Moin aus Plön, bin seit 10 Jahren bei Esmark Urlauber,
    entspannt und offenherzig, hat`s genau gertroffen!
    Vorschlag für einen Blog:.
    Die Bedeutung der Anrede “ DU“ in Dänemark und dem „SIE“ bei uns.
    Was macht das mit einem Gast bei Euch.
    Liebe Grüße aus Plön, hab weiter viel Spaß.
    Gruß
    Christian

  7. Meik D. sagt:

    Das hört sich gut an. Wir lieben auch Dänemark, vor allem die Nordseeseite. Viel Spaß weiterhin!

  8. Brigitte Broszeit sagt:

    Hallo Merle,
    ich drücke Dir ganz doll die Daumen und weiterhin spannende Erlebnisse,
    wir sind auch aus Hamburg und habrn öfter bei Esmarch gebucht…
    kann gut sein, das wir nächstes Jahr wieder kommen.
    Alles Liebe und Gute eeiterhin

  9. Peter Neu sagt:

    Hi
    Tolle Sache die du machst…..da die Dänen so auf Marzipan stehen würde sich doch ein Blog darüber sehr nützlich erweisen

    Wünsche dir viel Glück

    Mit freundlichen Grüßen
    Fam. Neu aus dem Saarland 😊

    • Merle sagt:

      Hej Peter!
      Ich schaue mal, was ich im Falle des Marzipans so herausfinden werde 😀 Aber danke für deinen Kommentar und die Idee, die ich sicherlich in einen Artikel mit einbauen werde.
      LG, Merle 🙂

  10. Sabine sagt:

    Hej Merle ! (Oder auch moin moin 😉

    Da hast du ja wirklich Glück gehabt ,das du dein Praktikum im schönen Dänemark machen kannst.
    Wir urlauben auch am liebsten an der Westküste. Der Holmsland Klit ist schon fast wie ein 2. Zuhause geworden….. schwärm….

    Ich wünsche dir noch viel Spaß u. Erfolg !!!

    Liebe Grüße aus Nordniedersachsen (ganz in der Nähe von HH 😉

    Hej hej

    • Merle sagt:

      Hej Sabine!
      Für mich wird Dänemark auch immer die zweite Heimat sein. Es ist einfach schön, ein paar Stunden weiter in den Norden zu fahren und eine komplett andere Welt zu erleben. Dankeschön für die lieben Wünsche!
      LG, Merle 🙂

  11. Kati sagt:

    Hallo Merle, wie schön, dass du so eine tolle Zeit erlebst. Meine Familie verbringt ebenfalls mindesten einmal im Jahr einen Urlaub am Ringkøbing Fjord und immer über Esmark. Wir haben uns einfach verliebt vor fast 30 Jahren in dieses schöne westjütland. Wir wünschen dir eine tolle Zeit und ganz viel Spaß bei Esmark, vielleicht sieht man sich mal, LG aus Niedersachsen,Kati

    • Merle sagt:

      Hej Kati!
      Danke für deinen lieben Kommentar! Wir sehen uns sicherlich, solltest du nach Søndervig kommen. 🙂
      LG, Merle

  12. Jens Hingst sagt:

    Hallo Merle,
    meine Frau und ich fahren seit über 30 Jahren nach Dänemark und meistens landen wir immer an der Nordseeküste. In diesem Jahr sind wir schon das zweite Mal in Dänemark. Früher sind wir immer mit unserer Tochter nach Dänemark gefahren und haben uns ein schönes Haus gemietet. Da unsere Tochter erwachsen ist, hat sie andere Urlaubswünsche. Als wir noch unter 30 Jahre alt waren, sind wir oft mit Freunden über Sylvester nach Dänemark gekommen. Daran denken wir oft gern zurück, denn es war eine wunderbare Zeit. Nun sind wir beide Rentner und freuen uns auf den nächsten Urlaub, der ja bald beginnt. Da wir aus Hamburg-Niendorf kommen, haben wir wirklich keine große Anreise und die Autofahrt in Dänemark ist entspannt und es gibt keine Hektik auf den Straßen. Wir lieben das Land und das gute Klima und nicht zu vergessen, die breiten und langen Strände an der Nordseeküste. Wir finden es super, das Sie einige Zeit in Dänemark arbeiten. Sie werden sehen, wie schnell die Zeit vorbei geht. Genießen Sie den Aufenthalt in Dänemark, es ist wirklich ein wunderbares Land. Und die Bewohner in Dänemark sind sehr gastfreundlich.

    Herzliche Grüße aus Hamburg sendet Ingrid und Jens Hingst

    PS: Jetzt ist es 24.00 Uhr und es ist noch sehr warm ( 28 Grad )

    • Merle sagt:

      Hej Jens!
      Das hört sich nach vielen Abenteuern und Erlebnissen an, die du bzw. ihr in Dänemark erlebt habt. Mich freut es, dass es euch weiterhin nach Dänemark verschlägt und die Liebe zu diesem Land auch nach so einer langen Zeit nicht erlischt.
      Bei mir vergeht die Zeit unheimlich schnell und es ist schon der erste Monat vorbei. Es macht mir schon fast etwas Angst. 😉
      LG, Merle 🙂

  13. Kerstin Werner sagt:

    hej! Ich freue mich auf weitere so schöne Blog-Beiträge! Und schön dran bleiben mit dänisch, mein Mann und ich haben 6 Jahre an der VHS dänisch gelernt und sprechen seitdem im DK-Urlaub (übrigens ausschließlich über Esmark gebucht seit 12 Jahren) nur noch dänisch, selbst spontan mit Einheimischen. Bleib dran! Vi ses snart, tak og farvel!

    • Merle sagt:

      Hej Kerstin!
      Obwohl ich sehr interessiert bin, ist durch die momentane Hitze und das Lernen hier bei Esmark mein Aufnahmevermögen für eine neue Sprache recht gering – leider. Ich versuche mich aber weiterhin 🙂
      Das hört sich toll an; da bin ich fast selber etwas neidisch mit der Sprache. Ich hätte gerne noch eine weitere Sprache (wie beispielsweise Englisch ab der Grundschule) ganz früh gelernt, sodass ich sie jetzt fließend sprechen könnte.
      Tak for din kommentar og vi ses!
      LG, Merle 🙂

  14. Sabine sagt:

    Moin Merle!
    Tolle Idee, dass du dein Praktikum in Dänemark bei Esmark absolvierst und hier einen Blog einstellst.
    Ich komme nicht direkt aus Hamburg, sondern etwas südlicher aus Seevetal. Bin auch verliebt in Dänemarks Westküste und verbringe seit Jahren mehrere Wochen Urlaub hier. Die letzten Jahre immer in Ferienhäusern, hab Jütland aber schon mehrfach mit einem Wohnmobil umrundet. Das ist auch toll.
    Dänemark Westküste ist für mich immer Balsam für die Seele: keine lange Fahrzeit, ankommen, auspacken, ab zum Strand und der Urlaub beginnt. Egal bei welchem Wetter, egal ob Henne Strand, Bjerregard Nord, Søndervig… Land und Leute, Regen, Sonne, Wind und Meer sind Balsam für die Seele, eben Lebensfreude pur. Esmark ist ein sehr guter Ferienhausvermieter, super Service, nette Mitarbeiter.
    Dir ganz viel Spaß und Erfolg bei deinem Praktikum.
    Mange Hilsener, Sabine

    • Merle sagt:

      Hej Sabine!
      Da wir bzw. ich kein Wohnmobil besitzen, waren wir noch nie damit hier in Dänemark unterwegs. Es würde mich jedoch mal reizen, es auszuprobieren. 🙂
      Dankeschön für deinen Kommentar und das Lob über Esmark. Den Spaß werde ich weiterhin haben, besonders mit meinen tollen Kollegen, die mir hier alles erklären und mir auch Fehler verzeihen.
      LG, Merle 🙂

  15. Klaus Franke sagt:

    Wir fahren auch schon seit ca. 20 Jahren zweimal im Jahr nach Söndervig, aber als Urlauber. Habe gerade für Oktober ein Haus bei Esmark gebucht. Wir wünschen dir viel Spaß und ein schönes Praktikum in Söndervig.
    Schöne Grüße aus Bückeburg/Niedersachsen.
    Klaus und Karin Franke

    • Merle sagt:

      Hej Klaus!
      Es freut mich, dass ihr auch nach so vielen Jahren immer wieder die gleiche Region wählt – das muss wahre Liebe sein. 😉
      Dankeschön für deine Wünsche!
      LG, Merle

  16. Heidemarie Kampa sagt:

    Hallo Merle, ich kann dich gut verstehen. Wir haben in Dänemark eine zweite Heimat gefunden. Erst sind wir nur einmal im September nach Klegod gefahren, doch seit 2017 fahren wir auch im Mai. Vielleicht lernen wir dich im September persönlich kennen. Viel Glück und gutes gelingen. LG Heide u.Peter 🤗

    • Merle sagt:

      Hej Heide und Peter!
      Wenn du im September in Søndervig bist, kannst du gerne mal nach mir fragen, dann können wir ein wenig schnacken! 🙂
      LG, Merle

  17. Peter Schmidt sagt:

    Hi Merle, das ist ein schöner Bericht, den ich gerne und mit einem Schmunzeln gelesen habe. Ja, wie schön ist Dänemark, wie unkompliziert sind die Menschen dort. Ich freue mich sehr, dass Du „im nahen Ausland“ so gute und wichtige Erfahrungen sammeln kannst. Für die Zukunft wünsche ich Dir nur das Beste!
    Liebe Grüße Peter Schmidt
    Ach ja: Westjütland und ganz besonders Houstrup haben es auch mir -und das schon sehr lange- angetan! Von der ersten bis zur letzten Sekunde URLAUB genießen! Wo geht das besser?

    • Merle sagt:

      Hej Peter!
      Mich freut, dass mein Artikel dich zum Schmunzeln gebracht hat. Ich kann dir nur zustimmen, dass man hier wohl am besten die Seele baumeln lassen kann. Danke für deine Wünsche!
      LG, Merle 🙂

  18. Roswitha sagt:

    Hallo 👋 Merle Dänemark 🇩🇰 ist ein wunderschönes Land ich fahre schon über 20 Jahre dort hin ohne Dänemark 🇩🇰 wenigstens 1mal im Jahr fehlt mir etwas wir fahren immer über den selben Anbieter es war erst Schulz und jetzt Esmark wir fühlen uns dort sehr wohl LG Rosi

  19. Celina sagt:

    Hallo Merle,

    einen lieben Gruß von einer waschechten Hamburgerin 🙂

    Auch ich liebe Dänemark. Mein Gatte und ich fahren schon seit 21 Jahren jedes Jahr an den Ringköbing Fjord. Seit vielen Jahren sind wir schon bei Esmark.

    Ich finde es klasse, dass Du Dein Praktikum dort machst. Zu meiner Zeit – Jahrgang 1960 – war sowas leider noch nicht möglich. WÄRE es möglich gewesen, wäre ich wohl nicht mehr nach Deutschland zurückgekommen.

    Wir waren im April/Mai für 3 Wochen dort und sind ab 03.11. wieder da – wir zählen schon die Tage 🙂

    Ich wünsche Dir noch eine tolle Zeit dort – ich freue mich auf weitere Blogbeiträge.

    Liebe Grüße aus Elmshorn
    Celina

    • Merle sagt:

      Hej Celina!
      Ich muss auch zugeben, dass ich es vermissen werde, hier zu wohnen. Es war schön zuhause, als ich mal wieder in die Heimat für ein verlängertes Wochenende gefahren bin, aber es war schön, wieder hier „zuhause“ anzukommen. 😀
      Das ist ja toll, dass ihr wieder hier hoch kommt. Ich wünsche schon mal viel Spaß!
      LG, Merle

  20. Carla sagt:

    Hallo Merle! Ich habe eben deine Seite entdeckt und finde sie total interressant. Wir sind auch mit Herz und Seele Dänemarkurlauber und haben für September über Esmark in Houstrup ein Haus gemietet. Viele Orte bis hoch nach Saltum haben wir schon erkundet, aber letztenendes ist unsere Wahl wieder auf das gemütliche Houstrup gefallen. Wir zählen schon die Wochen!! Werd jetzt bestimmt oft deinen Blog lesen und von unserem Urlaub träumen bis wir die Fahrt von 850 km antreten. Aber es lohnt sich! Dir wünschen wir ein tolles Praktikum im schönen DK mit vielen guten Erfahrungen!
    LG Carla und Rainer

    • Merle sagt:

      Hej Carla!
      Houstrup ist auch wunderschön mit der Kombination aus Dünen und Wald. Dementsprechend kann ich mir vorstellen, wie ihr schon die Wochen herunterzählt. 😀 Da lohnt sich auch die weiteste Anreise.
      Mich freut, dass du gerne meinen Artikel gelesen hast und offen für weitere Artikel bist.
      LG, Merle 🙂

  21. Sabine sagt:

    Hey Merle,
    Du kannst dort arbeiten ,wo andere nur kurz Urlaub machen. Glückspilz kann ich nur sagen.
    Wir fahren schon seid einigen Jahren .wenigstens einmal im Jahr ins schöne Dänemark und buchen tun wir immer über Esmark, super Häuser, toller Service und total sympathischs und freundliche Mitarbeiter.
    Wir wünschen dir eine tolle Zeit und vielleicht sehen wir uns Ende August, wenn wir wieder nach Dänemark kommen
    Liebe Grüße Sabine aus Niedersachsen

    • Merle sagt:

      Hej Sabine!
      Danke für das Lob an Esmark (natürlich vom ganzen Team ein herzliches Dankeschön)!
      Wenn ihr in Søndervig seid, könnt ihr euch ja nach mir erkundigen – vielleicht bin ich ja da 🙂
      LG, Merle

  22. Daniela sagt:

    Hey Merle ,
    wir waren in der Woche vom 21.07.-28.07.2018 in Søndervig und haben Dich schon in Aktion erleben dürfen.
    Mit deiner Freundlichkeit ,Hilfsbereitschaft und Kompetenz passt du zu 100% in das Esmark-Team. Dir eine tolle Zeit im der schönsten Ferienregion die es gibt ;)) LG Daniela

    • Merle sagt:

      Hej Daniela!
      Das ist ja witzig, dass ihr mich schon gesehen habt. 😀 Danke für das liebe Lob. Es bringt mir viel Spaß, woraufhin mir auch die Arbeit natürlich viel leichter fällt. 🙂
      Ich hoffe, ihr seid gut nach Hause gekommen.
      LG, Merle

  23. Anja sagt:

    Hallo Merle, herzlich willkommen, in meiner 2 Heimat. Ich liebe Dänemark und freue mich sehr über dein tollen Artikel. Ich fahre mindesten 2 bis 3 mal nach Dänemark und in den letzten 10 Jahren immer über Esmark. Ein toller Anbieter. Hab weiter soviel Spaß. Deine Anja aus Hamburg

  24. Birgitte Helweg-Mikkelsen Egholmen84@gmail.com sagt:

    Hallo liebe Merle.
    Ich habe mit großer Freude deinen Artikel gelesen und alle die wunderschönen Kommentare dass du von alle die netten landsleute bekommen hat.
    Ich bin Däne, und ich bin sehr gerührt von alle die schönen Kommentare über Dänemark und uns Dänen und Esmark. Vielen Dank. Ich wohne in Odense auf Föhnen und mein man und Ich haben ein sommerhaus aus Bilbergsvej, dass bei Esmark ausgemistet wird, im dem Zeitraum wo wir es selbst nicht benutzen können.Es ist immer Deutschen die es mieten, und es freud uns das die gäste auch Freude und sich wohl fühlen im unseren haus. Wir sind auch froh das gerade Esmark unser Haus betreut, den die Service das wir bekommen als Hauseigentümer ist auch sehr gut. Ein vorlag zu einen artikel: Viele Deutschen kommen im Urlaub mit ihren Hund oder hünde, und sie Lieben ihren Hund zusammen mit die Natur.Ein Artikel darüber könnte interessant sein. Ich wünsche dir alles gute und hoffe balt wieder ein Artikel von dir zu lesen. Ich liebe auch Deutschland und fahre jedes Jahr im Urlaub in deinen wunderschönen Heimat. Viele liebe Birgitte Helweg-Mikkelsen

    • Merle sagt:

      Hej Brigitte!
      Es ist mir eine Ehre, dass auch Dänen meinen Blogartikel gelesen haben und ihn für gut befunden haben. 🙂 Das freut mich ganz besonders! Dankeschön für das liebe Lob.
      Dänemark ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich habe sehr viel Zeit meiner Kindheit hier verbracht und habe tolle Erinnerungen an das Land – und jedes Jahr kommen mit jedem Besuch in meiner Zweitheimat wieder Erinnerungen dazu.
      Ich werde mir deine Idee aufschreiben und sie demnächst in einen Artikel integrieren; danke für den Vorschlag!
      LG, Merle 🙂

      • Birgitte Helweg-Mikkelsen sagt:

        Liebe Merle
        Vielen Dank für deinen sehr schöne Antwort. Dänemark ist ein kleines land aber vie Deutschland groß im Natur. Hättest du lust auch Fünen zu Besuchen und die ganz unterschiedliche Strände auf Fünen zu sehen und anderer Tourist Attraktionen auch, dann bist du hiermit bei mir eingeladen. Schreib mir ein mail wenn du dazu lust hat. Mein Name ist üblich schwer für Deutsche, denn es ist fast dass selbe auf deutsch, nur nicht der Anfang. Im unseren Gästebuch im sommerhaus habe ich ein Vorwort geschrieben, und die meisten Gäste die ein Gruss im Gästebuch schreiben bemerken es auch nicht, aber ein oder zwei Mall dann doch. Dass ist hyggeligt und macht nichts, und die sehr netten hilsener im Gästebuch, freuen uns immer wieder. Ich wünsche dir alles gute, und freue mich schon auf deinen nächsten Artikel. Viele lliebe Birgitte Helweg-Mikkelsen

        • Merle sagt:

          Hej Birgitte!
          Das stimmt, ich habe deinen Namen wohl aus Gewohnheit falsch geschrieben – das tut mir leid! Dankeschön für die Einladung, ich werde es mir definitiv überlegen, euch mal auf der Insel zu besuchen. 🙂
          Ganz liebe Grüße, Merle 🙂

  25. Barbara sagt:

    Hallo Merle, wünsche Dir viel Spaß und Erfolg bei Deinem Praktikum. Ich bin schon mit meinen Eltern immer nach Dänemark gefahren und bis heute liebe ich den Urlaub dort. Habe meinen Mann und meine (inzwischen erwachsenen) Kinder angesteckt und im nächsten Jahr kommen wir endlich wieder. Wir freuen uns schon riesig drauf! Liebe Grüße aus Kirchweyhe (bei Bremen) von Barbara!

    • Merle sagt:

      Hej Barbara!
      Danke für deinen lieben Kommentar. 🙂 Es ist immer toll, Familie oder Freunde mit dem Dänemark-Fieber anzustecken. Ich persönlich habe meine beste Freundin angesteckt, nicht nur auf der Ostsee mit dem Boot nach Dänemark zu kommen, sondern auch in einem Ferienhaus auf der Nordseeseite Urlaub zu machen.
      LG, Merle

  26. Birgitte Helweg-Mikkelsen sagt:

    Liebe Merle.
    Vielen Dank für deinen sehr schöne Antwort. Dänemark ist ein kleines land aber vie Deutschland ist die Natur wunderschön und immer anders von Ort zum Ort. Deshalb möchte ich dir hiermit einladen zu einen besuch bei mir auf Fünen um die Strände und Natur hier zu sehen, denn dass ist ganz anders alle bei der Westküste. Möchtet du dass, dann schreib mir ein Mail. Im unseren Sommerhaus haben wir ein Gästebuch, wo ich ein kleines Vorwort geschrieben har und mit meinen Nahme unterschrieben hat. Die Gäste bemerken dass und schreiben schöne hilsener, und dass ist sehr hyggeligt. Manche bemerken dass mein Nahme aus Dänisch ein bisschen anders geschrieben wird, und dass finde ich herlich, aber es macht nichts, ich bin daran gewöhnt. Ich wünsche dir alles gute und Freude mich jetz schon auf deinen nächten Artikel. Viele liebe Birgitte Helweg-Mikkelsen

  27. Birgitte Helweg-Mikkelsen sagt:

    Guten Morgen liebe Merle. Ich entschuldige dass ich zwei Mail auf deine Antwort anworte, aber es sah aus alle mein Antwort nicht angekommen war, deshalb habe ich noch mal geschrieben. Ich wünsche dir ein schönen Donnerstag. Viele liebe Birgitte Helweg-Mikkelsen

  28. Petra sagt:

    Liebe Merle,
    mein Sohn und ich hatten Anfang Juli die Gelegenheit, dich persönlich kennen zu lernen. Gerade deshalb habe ich mich besonders darüber gefreut, etwas von dir im Blog zu lesen. Es ist beneidenswert, dass du ein Praktikum bei Esmark machen kannst und dazu auch noch das Alltagsleben in Dänemark kennenlernen kannst. Wofür ich dich nicht beneide ist, dass du nach drei Monaten wieder nach Hause musst. Nach 17 Jahren Dänemarkurlaub fällt es mir von Mal zu Mal schwerer, wieder nach Hause zu müssen und mich in Deutschland wieder einzuleben, gerne würde ich für immer in Dänemark bleiben. Aber noch hast du viele herrliche Wochen vor dir und ich bin gespannt, was du noch alles zu berichten hast. Mich würde interessieren, wie du wohnst und wie dein Feierabend aussieht. Wieviel Stunden arbeitest du in der Woche? Was erlebst du mit deinen Kollegen? Da ich jeden Tag mindestens einmal auf der Esmarkseite bin und mir Ferienhäuser anschaue (klingt verrückt, aber nur so kann ich die lange Wartezeit bis zum nächsten Urlaub überbrücken) werde ich jetzt auch immer einen Blick in den Blog werfen und deinen Berichten entgegenfiebern.
    Ich wünsche dir viel Spaß. Genieße die Zeit.
    Ganz liebe Grüße von Petra aus Hamburg

    PS: Ich bekomme leider seit über einem Jahr keinen Newsletter mehr, obwohl der Haken im System dafür gesetzt ist. Vielleicht hast du ja einen pfiffigen Kollegen, der sich des Problems mal annehmen kann. Darüber würde ich mich sehr freuen. Ich liebe es, von Esmark Post zu bekommen.

    • Merle sagt:

      Hej Petra!
      Es freut mich, dass wir uns schon getroffen haben. Ich muss auch sagen, dass die Zeit momentan viel zu schnell rumgeht und Ende September das Praktikum schon wieder vorbei ist. Ich werde es mir aber nicht nehmen, weiterhin nach Dänemark zu kommen und immer mal wieder meine Kollegen zu besuchen. 🙂
      Danke für deine Anregungen, ich werde sie sicherlich in einem Artikel verarbeiten! Und um das Problem des Newsletters werde ich mich nochmal kümmern. 😉
      LG, Merle

  29. Katja und Meik sagt:

    Hej Merle,
    wir wünschen dir für die restlichen Wochen noch ganz viel Spaß bei deinem Praktikum! Es war sehr interessant und vor allem sehr nett, heute morgen eine Runde mit dir zu quatschen. Dein Blogs über deine Zeit bei esmark und andere Themen werden wir natürlich weiter verfolgen.
    Liebe Grüße

    • Merle sagt:

      Hej Katja und Meik!
      Dankeschön für den lieben Kommentar. 🙂 ich freue mich immer besonders, wenn man sich so nett unterhält. Ich wünsche euch eine gute Heimfahrt! LG, Merle

  30. NordseekrabbeTina sagt:

    Hej Merle, ich hätte eine Idee, für einen Report: wo kann man mal „dänisch“ Einkaufen gehen. Einkaufscenter, Möbelgeschäft mit Deko, typisch Dänisches !!! Es gibt so ganz andere Dinge in Dänemark, aber wo man sie bekommt, weiß ich leider immer noch nicht… Und eine Frage: gibt es an der Westküste ein generelles Grillverbot die nächsten 2-3 Wochen ??? Ich wünsche Dir noch eine wundervolle Zeit , viel Spaß und viele neue Eindrücke ! Sonnige Grüße Tina

    • Merle sagt:

      Hej Tina!
      Einkaufen kannst du gut bei Meny in Søndervig oder bei Fakta in Hvide Sande. Dort gehe ich selber einkaufen und liebe es. 🙂
      Du kannst ja mal bei Jyst schauen, um die dänischen Möbel und die Dekorationen zu kaufen. Jyst gibt es beispielsweise in Ringkøbing.
      Das Grillverbot wurde aufgehoben und man riecht es überall. 😉 Für die nächsten Wochen soll es wohl kein Verbot geben (zumindest sieht es wettertechnisch nicht so aus), aber wir würden euch im Falle der Fälle auch wieder benachrichtigen. 🙂
      LG, Merle

  31. Werner sagt:

    Hallo Merle,
    am Samstag haben wir uns noch verabschiedet und heute möchte ich Dir gleich mal einen Bericht geben.
    Nach unserem Urlaub wurde ich von einem Bekannten gefragt, wo wir Urlaub gemacht hätten.
    Ich habe ihm erzählt, dass wir in Dänemark, an der Nordsee waren. Wo es reine frische Luft gibt.
    Wo es Wolken gibt, die man kilometerweit beobachten kann und aus diesen Wolken Gebilde und Figuren erstehen.
    Wo es in der Nacht einen klaren Sternenhimmel gibt, der kein Ende nimmt.
    Wo Du fast keine Flugzeuge hörst.
    Wo Du keine Eisenbahn hörst.
    Wo Du keine Autos und Motorräder hörst.
    Da waren wir und haben uns sehr gut erholt.
    Daraufhin sagte mir mein Bekannter „soviel Ruhe würde mich nervös machen. Das ist nichts für mich.“
    So sind die Menschen, der eine so und der andere so.
    Liebe Grüße
    Werner

    • Merle sagt:

      Hej Werner!
      Du hast das sehr schön geschrieben. Es stimmt, dass einige Menschen es lieber mögen, inmitten einer großen Stadt Urlaub zu machen; andere dafür aber lieber ihre Ruhe genießen wollen. Aber schön, dass ihr euch für die ruhige Dänemark-Westküste entschieden habt. Bis zum nächsten Mal! 🙂
      LG, Merle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht, sondern dient nur den Zweck, Spam zu identifizieren bzw. um in Verbindung mit eventuellen Verlosungen die Gewinner direkt per E-Mail informieren zu können.
Erforderliche Felder sind markiert *

DatenschutzImpressumSitemap
Suchen ...