Ribe, Dänemarks älteste Stadt

Unternehme einen Ausflug nach Ribe

Wenn du während deines Urlaubs an der Westküste ein Stück dänische Geschichte erleben möchtest, dann empfehlen wir dir einen Tagesausflug in Dänemarks älteste Stadt Ribe. Die Geschichte von Ribe reicht bis weit in die frühe Wikingerzeit zurück und die Stadt war im Mittelalter eine der wichtigsten Hafenstädte in Dänemark.

Insbesondere die Kirche, sowohl die katholische als auch die protestantische, hat im Laufe der Zeit eine wichtige Rolle in Ribe gespielt. Die Stadt war bekannt für ihre Hexenverbrennungen, die bis Mitte des 17. Jahrhunderts andauerten.

Entdecke das Mittelalter in Ribe

In der Tat ist Ribe die älteste aller Städte Dänemarks und besonders im mittelalterlichen Stadtkern sind viele historische Gebäude äußerst gut erhalten. Das Straßensystem im Stadtzentrum und viele denkmalgeschützte Gebäude aus dem Mittelalter sind noch heute in sehr gutem Zustand und können bei einem kleinen Spaziergang besichtigt werden.

Ribe beherbergt neben dem imposanten Dom mit seinem hohen Kirchturm auch Dänemarks ältestes Gymnasium, Dänemarks zweitältestes Rathaus und eines der am besten erhaltenen Kloster Dänemarks, das Dominikanerkloster aus dem 13.–15. Jahrhundert.

Altstadt von Ribe in Dänemark

Ribes Dom

Das Wahrzeichen der Stadt ist der Dom zu Ribe, dän. Ribe Domkirke, welcher bereits 1250 eingeweiht wurde und schon aus weiter Entfernung nicht zu übersehen ist. Die Errichtung des Doms, der einzigen Kirche mit fünf Schiffen in Dänemark, dauerte etwa 100 Jahre. Der romanisch, später gotisch erweiterte Dom in Ribe ist sowohl innen als auch außen ein beeindruckendes Gebäude und das Grab zweier dänischer Könige; König Erik Emune, König Christoffer 1. sowie einiger anderer Persönlichkeiten.

Wenn du den Dom von Ribe besuchst, empfehlen wir dir, den hohen Kirchturm aus dem Jahre 1333 zu besteigen. Von dort hast du eine beeindruckende Aussicht auf die Altstadt und in alle Himmelsrichtungen sogar bis zum Wattenmeer oder zum etwa 30 km entfernten Esbjerg.

Restaurants und Geschäfte

Ribe in Dänemark ist nicht nur eine Stadt mit einer aufregenden Geschichte, sondern bietet auch eine große Auswahl an Geschäften und Restaurants. Du kannst  beispielsweise ein Abendessen „Im alten Gefängnis“ Den Gamle Arrest oder auch im historischen „Wächterkeller“ Vægterkælderen genießen, welcher Teil des alten Hotels Dagmar, ein historisches Gebäude im Stadtkern mit krummen Böden und niedrigen Decken ist. In den vielen Fachgeschäften der Stadt gibt es auch gute Möglichkeiten zum Einkaufen.

Auf den Spuren der Wikinger in Ribe

Mit einem kleinen Marktplatz, den die Wikinger um 700 gründeten, beginnt die Geschichte Ribes. Noch heute kannst du die Spuren der Wikinger in Ribe verfolgen und sogar hautnah erleben.

Im Museum Ribes Vikinger, nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt, können kleine und große Besucher auf Zeitreise gehen und in die Welt der Wikinger eintauchen.

Das Freilichtmuseum Ribe VikingeCenter bietet lebendige Geschichte, mit vielen rekonstruierten Gebäuden und Bauwerken aus der Wikingerzeit. Ein besonderes Highlight ist der jährliche Wikingermarkt, international bekannt und ein beliebter Treff für Wikinger, Händler, Krieger und alle Gäste, die sich für die lebendige Geschichte der Wikinger interessieren.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Ribe?

  • Das Wikinger Freilichtmuseum „Ribe Vikinge Center
  • Der Ribe Dom  „Ribe Domkirke“
  • Das alte Rathaus in „Det Gamle Rådhus“
  • Wattenmeer-Zentrum „Vadehavscentret“
  • Sct. Catharinæ Kirche und Kloster
  • Die Schleuse „Kammerslusen“
  • Die Schloss Ruine „Riberhus Slotsbanke“
  • Das Wikingermuseum „Museet Ribes Vikinger“
  • Ribes Stadtkern mit seinen historischen Gassen und Gebäuden
  • Das Ribe Kunstmuseum

Wo kann man in Ribe parken?

Im Zentrum von Ribe gibt es viele, gut ausgeschilderte Parkmöglichkeiten. Häufig ist das Parken auf vielen Parkplätzen im Zentrum für 2 Stunden kostenfrei. Bitte achte unbedingt auf die Beschilderung und vergiss nicht die Parkscheibe einzustellen.

Wie sind die Öffnungszeiten der Geschäfte in Ribe?

Die Öffnungszeiten variieren sehr. In der Innenstadt haben viele Geschäfte Montags bis Freitags von 10:00 bis 17:30 Uhr und Samstag von 10:00 bis 14:00 Uhr geöffnet. Größere Supermärkte haben in der Regel längere Öffnungszeiten und viele auch Sonntags geöffnet.

In der Sommerperiode ist Mittwochs immer ein kleiner Markt am Fluss in der Altstadt.

Wie weit ist es von meinem Ferienhaus nach Ribe?

Die Fahrzeit mit dem Auto nach Ribe beträgt:

 

Kategorien: Aktivitäten

Über den Autor - Oliver

Ich komme ursprünglich aus Norddeutschland und bin vor einigen Jahren hier in unsere schöne Ferienregion an der Westküste ausgewandert. Ich bin viel für euch im Gebiet unterwegs und berichte auch auf unseren Social Media Kanälen über spannende Neuigkeiten.

2 Antworten zu “Ribe, Dänemarks älteste Stadt”

  1. W.Gaube sagt:

    Wir haben euer schönes Land 1991 entdeckt und lieben gelernt.Seit dem kommen wir euch im Juni und September jedes Jahr besuchen.Wir lieben die unberührte Natur ,das ruhige Leben,die netten freundlichen Dänen und ihre unbescherte Art zu Leben.Mit Entsetzen habe ich jetzt gelese das in Söndervig schon wieder eine neue Atraktion geplant ist.Ich glaube das ist wirklich nicht Notwendig und wirklich überflüssig.Wollen wir wirklich Massentourismus alla Malle oder das schöne alte DK erhalte?? Einfach nur Schade!! RIBE verliehrt dann auch seinen Scharm denn ALLE fahren dann doch auch nur noch zu den neuen Atraktionen.Ich persönlich empfinde es als wirklich nur schade für old DK .

    • Malte sagt:

      Schön, dass ihr Dänemark und alle seine poisitiven Seiten für euch entdeckt habt.
      Eure Bedenken kann ich sehr gut nachvollziehen, glaube aber auch fest daran, dass ein neues Feriencenter mit grossen Erlebnisbad in Søndervig nicht das Potenzial hat unsere schöne Gegend zur Massentourismus-Hochburg zu machen. Sicherlich wird das Feriencenter neue (und auch einige alte) Gäste anziehen, aber dass die Anziehungskraft eines grossen Schwimmbades reicht, um der ältesten Stadt Dänemarks grosse Konkurrenz zu machen, glaube ich nicht.
      Viele Grüsse von der Westküste
      Malte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht, sondern dient nur den Zweck, Spam zu identifizieren bzw. um in Verbindung mit eventuellen Verlosungen die Gewinner direkt per E-Mail informieren zu können.
Erforderliche Felder sind markiert *

SitemapDatenschutzImpressum
Suchen ...