Ferienhäuser in Sönderho

Du brauchst eine Auszeit von dem Trubel des Alltags und der schnelllebigen Welt? In Sönderho auf Fanö kannst du optimal abschalten und deine Seele baumeln lassen. Die kleine Stadt im Westen Dänemarks besticht mit ihrem typisch skandinavischen Charme: Maritime Gebäude, Reetdächer und bunte Fassaden mit weißen Fenstern versetzen dich sofort in Urlaubsstimmung! Zwischen den Dünen entlang Sönderhos langem Sandstrand kannst du hervorragen spazieren gehen und neue Kraft tanken.

In Dänemark – und vor allem auf der Insel Fanö – ist es üblich, sich für den Urlaub ein Ferienhaus zu mieten, um das gemütliche Hygge-Gefühl des Landes hautnah mitzuerleben. Dafür steht dir eine grosse Auswahl an Ferienhäusern von Esmark bereit, die sich über die gesamte ländliche Region Dänemarks erstrecken. In dieser Abgeschiedenheit kannst du dich vollkommen ungestört erholen und einen Teil des echten skandinavischen Lebens erfahren.

Sönderho: Fanös heimliche Hauptattraktion

Der kleine Ort Sönderho liegt im Süden Fanös direkt am dänischen Wattenmeer. Vom Festland aus ist Fanö über Esbjerg ganz einfach innerhalb von 12 Minuten mit der Autofähre zu erreichen. Im Gegensatz zu den Ferienorten Rindby und Nordby liegt Sönderho ein wenig abseits auf der Nordseeinsel und bietet somit jede Menge Ruhe und Erholung. Die traumhafte Lage sowie die wilden Dünen und Strände tragen zum idyllischen Charakter des malerischen Ferienorts bei.

Kleine Gasse in Sønderho

Die meisten Häuser Sönderhos stammen aus vergangenen Jahrhunderten und fangen somit den ehemaligen Charme des Fischerdorfs als bedeutenden Handelspunkt Jütlands hervorragend ein. Du kannst echte Geschichte miterleben, wenn du durch die kleinen Gassen des Ortes streifst und vielleicht in einem  urigen Restaurant einkehrst. Heutzutage versuchen die Einwohner Sönderhos, den altehrwürdigen Glanz der alten Fischerei wieder hervorzulocken und den alten Hafen wieder für kleinere Schiffe befahrbar zu machen.

Kultur auf Fanö: Sönderhos beliebteste Sehenswürdigkeiten

Das historische Sönderho im Süden der Insel bietet unzählige Möglichkeiten, deinen Urlaub spannend und abwechslungsreich zu gestalten. Durch die vielen Sehenswürdigkeiten auf Fanö kannst du viel über die unterschiedlichen Aspekte der Geschichte Sönderhos erfahren und die Entwicklung des Inselorts über die letzten Jahrhunderte begleiten. So kannst du beispielsweise die Sönderho Kirke und das maritime Denkmal auf dem neuen Friedhof betrachten oder dir Sönderhos alte Mühle anschauen. Und wenn du mal ein wenig Abwechslung vom Kultur-Programm brauchst, kannst du bei Ebbe das Wattenmeer bewandern und auf Robbensafari gehen!

Sønderho Kirke

Sönderhos Kirke (zu Deutsch: Kirche) ist eines der besonderen Wahrzeichen des Fischerortes. Auch hier findet sich der maritime Charakter Sönderhos wieder, denn die Kirche wurde innen mit 15 Schiffen als Skulpturen und auf Gemälden dekoriert. 1782 wurde das Gebäude gemäß der traditionellen Bauweise errichtet und strahlt auch heute noch in vollem Glanz.

Sønderho Seezeichen

Maritimes Denkmal

In der Nähe von Sönderhos Kirche lässt sich das maritime Denkmal von Sönderho finden. Auf dem Friedhof von 1923 steht eine bronzene Statue, die an verlorene Seeleute erinnern soll. Zu sehen ist eine Mutter mit ihren Kindern, die auf das Meer hinausschauen – hoffend, den Ehemann und Vater bald wieder auf dem sicheren Land zu wissen. Das Denkmal ehrt die tapferen Taten der Seefahrer und ist ein Wahrzeichen für den Mut und die Aufopferung, die die Seeleute ihrer Arbeit entgegenbrachten.

Æ Kåver

Æ Kåver ist das älteste Schifffahrtszeichen in ganz Dänemark. Es stammt aus dem Jahr 1624 und lotste Segelschiffe sicher in die Gezeitenrinne Knudedyb. Die Peilmarke stürzte aufgrund eines Sturmes 1935 ein, ist allerdings seit 2011 als Nachbildung wieder zu besichtigen. Sie steht im Naturschutzgebiet Kaaverbjerget im Süden Sönderhos. 

Sönderhos Mühle

Auch die Mühle Sönderhos weist ihre eigene Geschichte auf: 1895 nach niederländischen Vorbildern erbaut, war sie mehrere Jahrzehnte in Betrieb. Um sie vor dem anschließenden Abriss zu retten, wurde die Mühl 1928 von dem Maler Heinrich Dohm und dem Journalisten Niels Jerne gekauft und mehrfach restauriert. Auch heute steht die Mühle noch im Norden Sönderhos und zeugt von der Geschichte der Landwirtschaft auf Fanö. Als Museum steht sie dir heute zur Besichtigung offen und bietet dir einen Einblick in die Acker- und Pflugmethoden der Vergangenheit.

Die Sønderho Windmühle ist eine tolle Sehenwürdigkeit auf Fanö

Die historische Windmühle von Sønderho auf Fanö wurde 1895 errichtet

Das kulturelle Sönderho in Dänemark kennenlernen

Die Einwohner Sönderhos liebe es, dir von seiner Geschichte zu erzählen. Unterschiedliche Museen und historische Gebäude warten auf dich:

  • Kunstmuseum Fanö: Die Inselstadt ist unter Künstlern sehr beliebt. In einem denkmalgeschützten Haus kannst du mehr als 1200 Werke aus dem 19. Jahrhundert betrachten.
  • Das Spritzenhaus: Das im Dänischen Sprøjtehuset genannte Gebäude ist ebenfalls als Brandmuseum bekannt. Als traditionelle Stadt mit wenig Abstand zwischen den Häusern und Reetdächern, war Feuer schon immer ein gefährlicher Gegner des kleinen Ortes Sönderho. Dieses Museum erzählt die Geschichte der dänischen Entwicklung im Kampf gegen die Naturgewalt.
  • Hannes Hus: Das Museum bietet dir einen Einblick in das traditionelle Leben aus der Vergangenheit. Tauche ein in den Alltag eines Seemannes aus dem 18. Jahrhundert!
  • Alte Rettungsstation von Sönderho: In der alten Rettungsstation kannst du typische alte Rettungsboote und -ausrüstung besichtigen und alte Berichte über verschiedene Rettungsaktionen lesen.

Dein Ferienhaus auf Fanö in Sönderho: Vom Hafen bis zum Wattenmeer

Sönderho grenzt im Süden an den Sönderho Strand, einem Abschnitt des dänischen Wattenmeeres. Dieser Teil des Strandes eignet sich zwar weniger zum Baden, bietet aber hervorragende Möglichkeiten für einen Spaziergang am Meer oder eine ausgiebige Wattwanderung! Im Wattenmeer Sönderhos sind die unterschiedlichsten Tiere zu Hause: Du kannst hier vor allem Vögel beim Nisten beobachten oder Seehunde auf Sandbänken entdecken. 2010 wurde das dänische Wattenmeer zu einem Nationalpark ernannt und anschließend 2014 zum UNESCO-Weltkulturerbe gekürt.

Sønderho Hafen

Sönderho auf Fanö: Diese weiteren Natur-Highlights hat der Ort zu bieten

Sönderho hat neben dem Wattenmeer der Nordsee viel spannende Natur zu bieten. So kannst du zum Beispiel eine echte Robbensafari buchen. Dabei fährst du mit einem Boot auf das Meer hinaus und lässt dir von einem Guide die besten Orte zum Beobachten der Seehunde und Robben zeigen. Im Frühjahr kannst du sogar kleine Robbenjunge entdecken!

Wer lieber festen Boden unter seinen Füßen weiß, kann die Natur Fanös auch bei einem Spaziergang oder einer Fahrradtour durch die Dünenlandschaft rund um Sönderho genießen. Hier empfiehlt sich besonders ein Besuch auf der Klitplantage im Herzen der Nordseeinsel. Für die kleinen Urlauber bietet sich außerdem ein Besuch auf dem Waldspielplatz an. Hier kann die ganze Familie zwischen allerlei natürlichen Spielgeräten toben und mit den Holzskulpturen einen Teil der nordischen Mythologie erfahren.

Sønderho Kro und Co.: Das kulinarische Fanö

Nach einem ereignisreichen Urlaubstag hast du dir eine Stärkung verdient. In Sönderho befindet sich eines der ältesten Gasthäuser Dänemarks. Diese Gasthäuser werden in Dänemark „Kro“ genannt und sind im ganzen Land zu finden. Direkt hinter dem Deich gelegen, lässt sich der Tag also im Sönderho Kro gut ausklingen. Dort kannst du die traditionelle dänische Küche kennenlernen! Wer bei seiner Essensauswahl gerne in internationalen Gewässern schippert, wird jedoch auch fündig. So kannst du auf Sönderho ebenfalls die italienische Küche und deutsche Spezialitäten genießen.

Dünen, Meer, Strände und Ferienhäuser in Sönderho: Dänemarks idyllische Seite

An der frischen Luft gelingt es dir in Sönderho ganz wunderbar, von dem Stress des Alltags abzuschalten. Du kannst dafür mit einem Fahrrad die Insel erkunden oder auf dem Rücken eines Pferdes durch die Natur streifen. Nach Nordby sind es nur 12 Kilometer, perfekt für einen Tagesausflug in die Hafenstadt Esbjerg. Du kannst den Ausflug auch mit einem Strandtag an einem der schönsten Strände Fanös, nämlich dem Rindby Strand, verbinden. Der Strandvej führt dich direkt dort hin! Am Rindby Strand kannst du dann hervorragend im Meer schwimmen oder Ball spielen. Südlich davon liegt ebenfalls der sogenannte Buggy Strand, auf dem du auf Strandseglern über den Sand düsen kannst. Du siehst, Fanös Strände haben allerhand spannende Aktivitäten zu bieten!

Mit Esmark Ferienhäuser auf Fanö in Sönderho finden

Einen Ferienhausurlaub in Sönderho verbringen, so kommst du dem skandinavischen Charme hautnah! Egal, ob Kurzurlaub oder ein längerer Aufenthalt, ob zu zweit, mit der Familie oder in einem Ferienhaus mit deinem geliebten Hund – auf Sönderho ist für jeden was dabei. Verbringe deine Auszeit vom Alltag in einem der bunten Häuser mit Reetdächern inmitten der wilden Dünenlandschaft Fanös und genieße die Abgelegenheit deines privaten Ferienhauses auf Fanö. Hier kannst du perfekt Ausspannen nach einem aufregenden Tag im Wattenmeer oder nach deinem Museumsmarathon. Mit unserer Ferienhausvermietung bei Esmark auf Fanö kannst du ganz einfach die malerische Idylle des historischen Ortes erleben – finde jetzt dein Traum-Ferienhaus für deinen Urlaub in Dänemark mit Esmark.

Alle Verbergen

Ferienhaus in Dänemark finden

Wünsche zum Haus:
Zurücksetzen » Erweiterte Suche »
Suchen
esmark-dk-map-visuel
Ferienhäuser in Dänemark
Urlaub an der Nordsee
  • - Søndervig
  • - Hvide Sande
  • - Henne Strand
  • - Vejers Strand
  • - Blåvand
  • - Fanø
  • - Rømø
icon

Du erreichst uns unter
Tel. 0045 69 16 95 95
tgl. Mo-So von 9-22 Uhr

post@esmark.dk

DatenschutzImpressumSitemap
Suchen ...